13.08.2011 SV Gnaschwitz/Doberschau – BSC Freiberg

13.08.2011, 15:00 Uhr
SV Gnaschwitz/Doberschau – BSC Freiberg
Doberschau, Sportplatz Doberschau
Landespokal Sachsen – 101 Zs. – 3:2 – Eintritt: 2€

Dank ewiger Spielverzögerung in Neukirch, der Schiedsrichter war nicht erschienen, rollten wir zehn Minuten zu spät in Doberschau ein. Doch verpasst hatten wir bis dahin noch nichts, denn das erste Tor fiel erst, als wir die zwei Euro Eintritt bezahlten und uns an das Gestänge schmiegten. Der Rasenplatz des SV Gnaschwitz/Doberschau ist noch gar nicht so alt. Dieser besteht erst seit dem Jahr 2002. Und weil man gerade beim fröhlichen Rasenplatzbau war, wurden auch noch ein paar Sitzschalen an den Spielfeldrand gezimmert. Davor wurde auf dem Hartplatz gekickt. Gegründet wurde der SV Gnaschwitz/Doberschau 1990 und ist der Nachfolgeverein der BSG Chemie Gnaschwitz. In der ersten Halbzeit spielten die Grün-Weißen eine klare 3:0 Führung gegen den BSC Freiberg, 01.07.1995 gegründet durch eine Fusion des PSV Freiberg und des SV Bergstadt, heraus. Der ehemalige Landesligist hatte eigentlich die Favoritenrolle inne, konnte dieser aber nur in der zweiten Halbzeit gerecht werden. Gereicht hat es trotzdem nicht, uns aber. Deswegen: Abfahrt! Denn zu einem großartigen Umtrunk konnten sich massa und navy man nicht begeistern. Erstens war das Bier diese Schachterplörre und zweitens stand es schon ewig fertig gezapft auf dem Thresen. (goju)

One thought on “13.08.2011 SV Gnaschwitz/Doberschau – BSC Freiberg

  1. Oh je, der arme Massa…erst die Geschichte Vormittag und dann noch 10 Minuten zu spät….da gab es sicherlich wieder 3 graue Haare mehr an der Schläfe….

Ahoj, du hast das Wort.