Übern Tellerrand gelesen....

Rezension

Trespas #4

Hallo Freunde der Aneinanderreihung von Buchstaben, im Fussballkontext. Es ist ja nicht so dass die Schnecke nicht mehr liest, eigentlich ist sie sogar eine sogenannte Leseratte. Nur die letzte Rezension ist von Onkel goju im März 2015 über die Tastatur gehuscht. Anmerkung goju: “Wo hat mich das Arbeitsleben nur hingeführt? Wohin? Keine Zeit für nichts mehr, ey. Trotzdem besitze ich mehr Zines als du!”) Schande über unsere klebrigen Fühler.
Also heisst es nun raus aus dem Haus, also dem Schneckenhaus, und ran an den Notizblock aka Laptop.
Das Trespass aus der Fanszene der Eintracht aus Frankfurt ist seit der ersten Ausgabe in meine imaginäre Top 5 gerutscht. Ein klassisches Hoppingheft ohne Spielberichte der SGE. Es gibt das Heft in schwarz-weiß bzw in Farbe zu bestellen. Meine Wenigkeit ordert immer in Bunt.
Ich habe auch nie verstanden warum ein Heft ohne Bilder auskommen muss (Oldschool? )
Da die Qualität der Texte das Druckerzeugnis aufwerten sollen und nicht die Bilder. Das eine schließt das andere doch nicht aus?
Klar möchte ich kein Bildband bestellen, ist aber auch selten der Fall.
Die Bilder im Trespass sind nicht aufdringlich platziert und von der Qualität auch ausreichend.
Außerdem mag ich Bilder von Land und Leute immer. Gehört auch zu einer vernünftigen Reise dazu.
Im Trespass toben sich 2 Schreiber genüsslich aus. Ich glaub auch ohne Kennzeichnung des jeweiligen Textes erkennt man den Autor. Passt somit, da beide ihren eigenen Stil haben. Schön auch, das ein
gewisser Schmunzelfaktor vorhanden ist ( siehe Piacenza-Bericht köstlich) und man sich nicht selbst übelst ernst nimmt.
Die Mischung der Spiele ist auch sehr ausgewogen? „Exoten” wie Algerien, Tunesien und vor allem das südliche Afrika gleichen sich mit „Gammelkicks” in Deutschland, Luxemburg, England, Schottland, Italien, Skandinavien, der Schweiz und Tschechien gut aus. Mein persönliches Highlight war dann auch der Tunesien-Bericht. Die Anreise – ein Albtraum. Das Fazit – „Sensationelle Tour“
In diesen Sinne wünsche ich mir weiter viele Lesestunden mit dem Trespass!
Und Freunde der Sonne: lest Fanzines, lest die Fussballfibeln, lest Bücher wie Fieberwahn oder Football Leaks! Denn denkt daran – Lesen gefährdet die Dummheit- ! Und haltet mich für verrückt, die Dummheit zu gefährden, in dieser Zeit? Ja das hätte was! (svenko)

Datenblatt

Titel: Trespass
Ausgabe: 4
Author/Gruppe: aus den Reihen der SGE
Verein: SG Eintracht Frankfurt
Kontaktadresse: trespass-zine@gmx.de
Seitenzahl: 144 Seiten in schwarz weiß, oder 160 Seiten in bunt
Preis: 144 Seiten für 3,50€ - 160 Seiten für 5€
Auflage: unbekannt
Trespas #4 | | Kopane.de

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.