02.06.2007 1. FC Dynamo Dresden – Hamburger SV II

02.06.2007, 14:00 Uhr
1. FC Dynamo Dresden – Hamburger SV II
Dresden,Rudolf-Harbig-Stadion
Regionalliga Nord – 9.861 Zs. – 2:4

“Baby wenn ich down bin und ich fühl mich schwach, dann machst du mich mit deiner Power wieder stark und wach. Und wenn ich mal ins Schleudern komme, bist du da und hältst mich fest. Du bist die Eine, die mich niemals hängen lässt.” Schöner Textauszug von “Baby wenn ich down bin…” der HipHop-Crew um “Freundeskreis”.
Auch wenn diese Saison dem Bild einer normalen Beziehung entspricht, soll heißen mit Höhen und Tiefen; Euphorie und Depression. Aufstiegshoffnung folgt Mittelmaß. Mittelmaß folgt Aufstiegshoffnung. Doch am Ende blieb die Gewissheit, dass es diese Saison einfach nicht gereicht hat. Trotz allem, drückt der obige Text gut aus, wie man für seinen Verein empfinden kann. Wie einer Frau, welcher man hörig ist, folgt man Dynamo. War man blind oder geblendet? Nein! Man ist dem gefolgt, was einem das Leben mit Sinn und Inhalt füllt. Und da gehört Enttäuschung letztendlich auch dazu. Man hat ja schließlich auch schon genug Sonnenschein genossen.
Um die ganze Saison noch mal in einer 90-minütigen Kurzfassung wieder zu geben, wurde gegen die 2. Mannschaft des Hamburger Sportvereines nach einer 2:0 Halbzeitführung noch mit 2:4 verloren. Aber was soll’s? Solange es den Verein gibt, ist die Liga erst mal zweitrangig. Wie wird es nächste Saison werden? Lassen wir uns überraschen! (goju)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.