«
»
02.12.2017, 13:00 Uhr
SV Grün-Weiß Lübben e.V. – FC Stahl Brandenburg e.V.
Lübben, Stadion der Völkerfreundschaft
Brandeburgliga – 91 Zs. – 2:1

Das Fußballjahr 2017 begann für mich in Brandenburg. Wenn ich von dem A-Jugendspiel in Großräschen absehe, war quasi das Auswärtsspiel von Stahl Brandenburg in Krieschow das Eröffnungsspiel. Und an diesem Tag ist es wieder der FC Stahl, wessen Auswärtsspiel besucht wird. Diesmal in Lübben. Tiefster Spreewald, Gurkenstände, Kähne und Kultur. Nach der Besichtigung des Schlosses wurde der Fußball angesteuert. Und was soll ich sagen? Das Wetter und das fußballerische Geplänkel auf dem Rasen gaben sich ein Stelldichein. So zumindest meine Wahrnehmung. Aber wie jeder weiß, habe ich ja wie der Sven Ko. Aus V. in Weiterweg ja auch keine Ahnung vom Fußball. Dafür aber die größere Fanzinesammlung. Und selber betreibe ich ja auch keinen fußballerischen Sport. Da sind mir dann meine Knochen doch zu schade dafür, um diese auf dem Amateurniveau hin zu halten. Und außerdem ist Großfeldfußball ja auch die meiste Zeit des Jahres über ein Outdoorsport. Und ebenso bekanntlich ist nun mal in Deutschland die meiste Zeit des Jahres Winter. Also kalt. Ob es dabei um die Jahreszeit oder das Soziale geht, ist da bei bereits egal. Es ist kalt in Deutschland. Der Rest des Jahres wurde in der verriegelt und verrammelten Wohnung abgegammelt um wieder neue Kräfte für das kommende Jahr zu tanken. Denn da sollte das Gleiche anstehen wie jedes Jahr: Ich probiere die Weltherrschaft an mich zu reißen.

Was aber geht sonst so, hier in den anfänglichen Untiefen des Brandenburger Fußballs? Der FC Stahl Brandenburg schafft es leider auch weiterhin nicht in höhere Sphären aufzusteigen und ebenso wie das Land, kann der Fußball im Land bezeichnet werden: schwacher Puls, ein Leben ist somit noch festzustellen, aber der Tod klopft beständig an die Tür des Zimmers auf der Station im Hospiz. Auf 2018! Bring mir neue Highlights! Irgendwo im Nirgendwo und überhaupt überall! (goju)






Weitere Begegnungen zwischen diesen zwei Mannschaften:

Ahoj, du hast das Wort.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.