«
»
07.09.2019, 10:15 Uhr
TJ Lokomotiva Karlovy Vary – FK FC Cheb
Karlovy Vary, Stadion Růžový vrch
Krajský přebor Karlovarský kraj – 85 Zs. – 3:0

Ein Monat war nun wieder rum, das letzte Spiel davor schaute ich am 08.08. und dazwischen war irgendwie alles, nur nichts richtiges dabei. Und wenn ich wöllte, würde ich noch größere, komplexere Schachtelsätze schreiben, damit ein jeder aufhört diesen Mist hier zu lesen. Habt ihr schon gewusst, dass der Großteil der Bundesbevölkerung sich auf dem Sprachlevel B1 und B2 (insgesamt 73%) befindet, aber 68% der Texte und Schriftstücke von Behörden, Schulen, Anwaltskanzleien, Ämtern usw. auf dem Sprachniveau C1 geschrieben werden. Kein Wunder, dass in diesem Land keiner auch nur irgendwas versteht und jeden Brief drei Mal lesen muss. Insofern noch Briefe im Briefkasten landen. Mit Emojis bei Messengerdiensten, schreibt es sich ja scheinbar einfacher. Könnte ich doch glatt mal…..ach nee….lieber nicht. So degeneriert bin ich im Hirn dann doch nicht. Und die nächste Frage, welche ich euch jetzt stelle ist, ob ihr E-Scooter fahrt. Also: Fahrt ihr E-Scooter? Oder noch mal anders gefragt: Braucht ihr vor den Kopf? „Ja aber die letzte Meile..:“ „Die kannst du auch laufen!“

Zum Glück stand solcher Scheiß am Stadion von Loko noch nicht rum. Die Mistdinger stehen mittlerweile sogar vor meiner Haustür. Reichen den diese scheiß SUV-Karren nicht mehr aus? Muss jetzt schon mit dem E-Scooter 100 Meter von der Haustür zum Panzer gefahren werden? Wo ist der Verstand bei Menschen, wenn sie ihn mal dringend benötigen? Und wieso, bedeutet das S bei der Abkürzung SUV Sport, wenn die im Gefährt befindlichen Menschen eher…...Ach ich lass es lieber. Sonst passt sich meine Laune noch endgültig dem scheiß Wetter an. Nichtmal ein richtiger Sommer war dieses Jahr. Der Haderlump befeuerte meine Laune auch noch mit der Aussage „Also das ist mir jetzt zu wenig Dorffussballflair bei Kaiserslautern gegen Mannheim. Da fehlt mir der soziökonomische Kontext des Dorfes gegenüber der Stadt. Das Streben des Dorfes nach Bedeutung und wie die Menschen mit der Gentrifizierung der Dörfer umgehen, während die Städte und Bundesligastadien aussterben.“ So, oder so ähnlich. Auf jeden Fall kann ich ja nichts dafür, dass es auf dem toten Land zwischen Kirchheimbonladen und Pirmasens so eine große Klitsche von Stadion gibt. WAS KANN ICH DENN DAFÜR, GOTTVERDAMMICH?

Loko Karlovy Vary hatte ich bisher nicht auf dem Schirm. Ist an mir gänzlich vorbei gegangen und das Highlight des Spiels war für mich, als ein Ball eine Stützstange des Tribünendaches traf und diese dadurch um ungefähr fünf Zentimeter verrückt wurde. Einen Einsturz des Tribünendachs gab es zuletzt in Alkmaar. Die Schlagzeilen in der Boulevardpresse will ich mir gar nicht vorstellen mögen: „Aufstrebender Junggott von Tribünendach bei der Übergabe der Ehrennadel des tschechischen Fußballverbandes für die Komplettierung der 1. Liga erschlagen. Die Fußballwelt steht unter Schock und trauert.“

Und jetzt geht dieser scheiß Herbst wieder los. Im Anschluss kommt der Winter. Boar, ich glaub ich leg mich schlafen….Zumindest wollte ich das in der Halbzeitpause, doch ein Schreihals des Vereins, welcher unentwegt Losnummern über den Platz plärrte, ließ mich nicht schlafen. Scheinbar hatten wir die Nummern und hätten bei einem erfolgreichen Schuss aufs Tor eine Flasche Wein gewinnen können. Er schaute auch immer in unsere Richtung. Aber gezuckt hatten wir uns nicht.(goju)






Weitere Begegnungen zwischen diesen zwei Mannschaften:

Ahoj, du hast das Wort.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.