10.03.2013, 13:30 Uhr
FC Erzgebirge Aue e.V. – SG Dynamo Dresden e.V.
Aue, Erzgebirgsstadion
2. Fußballmafialiga – 14.150 Zs. (davon ca. 2.700 Gäste) – 1:0
Rotten analysiert (Quelle DFF)  

Das ist eben so ein Spiel wo es nicht um Kunst am Ball geht. Sondern um Kampf, Einsatz und zur Not muss mal einer umgenietet werden. Deswegen war die Aktion vom Halil für mich das Sinnbild dieser Begegnung. Einfach mal wild drauf los,sich in den Dreck werfen und auch mal die Kugel draufdreschen. Gut dann steht dort dieser gefühlte 1,50m Clown Männel. Und der macht wiedermal gegen uns ein Bombenspiel. Dann hast du noch Hochscheidt, einen Spieler bei dem ich schon beim Anblick kotze ( bitte nie holen). Und die spielen wie gedopt, weil sie verinnerlicht haben das es nicht nur um Sieg oder Niederlage sondern ums Prestige geht. Die können sich nächste Woche, zurecht, im ganzen Inszestnest feiern lassen. Und dann hast du unsere Truppe. Die versuchen wiedermal alles spielerisch zu lösen. Da gebe ich Matador Unrecht, spielerisch waren wir den Schachtern überlegen. Mir fehlte wie schon in vielen Spielen zuvor, ein Antreiber. Einer der die Truppe puscht, einer der mal einen Reizpunkt setzt. So haste im Endeffekt nur eine gute Viertelstunde, wo wie schon gegen Bochum kein Tor fällt. Überragend wie alt der Schlitte gegen Ouali aussah. Dann fehlt uns aber auch mal das Quäntchen Glück, dass so ein Ding mal reingeht. Der Rest war zu weiten Teilen einschläfernd. Wenn Peter hinterher Fortschritte sieht, dann hat er das exklusiv. Erkenntnisse brachte die Begegnung aber auch. Fort hat kein Niveau für die 2 Liga mehr, Koch enttäuscht erneut und das Zusammenspiel und die Laufwege unseres Sturmduos funktioniert immer noch nicht. Die Einwechslung von Fort war mir ebenfalls rätselhaft, könnte auch den Umständen geschuldet sein weil Kita wohl Platzverweisgefährdet war und er schnell reagieren musste. Diese Niederlage war vermeidbar und unnötig. Heute hätten wir ( bei der Niederlagenserie der direkten Konkurrenten) einen Riesensprung machen können. So wirds nicht einfacher und noch ein weiter Weg.

Fazit: Im Endeffekt ein knapper aber verdienter Sieg für die Schachter. Spielerwertung: Kirsten: 3

Schuppan: 4

Bregerie: 3

Losilla: 3,5

Jungwirth: 3,5

Solga: 3

Fiel: 4,5

Kempe: 5

Ouali: 3,5

Pote: 4,5

Kitambala: 5

Fort: 5

Koch: 4,5

PS: Wer mir die grenzdebile Bullentaktik mit ihrem Shuttlebusquark einleuchtend erklärt, bekommt nen Zehner. :rolleyes:



Weitere Bilder gibts wie immer bei:

ULTRAS DYNAMO & Bultras.net

01 02 03 04 05 06 07
  • Spiele zwischen diesen beiden Mannschaften bei Kopane.de: 18
  • Anzahl Spiele FC Erzgebirge Aue e.V.: 30
  • Anzahl Spiele 1. Mannschaft des FC Erzgebirge Aue e.V.: 20
  • Anzahl Spiele SG Dynamo Dresden e.V.: 717
  • Anzahl Spiele 1. Mannschaft der SG Dynamo Dresden e.V.: 558

Weitere Begegnungen zwischen diesen zwei Mannschaften:

Ahoj, du hast das Wort.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: