«
»

Für weitere Infos zu unserem Kartenspiel bitte auf das Bild klicken.

12.02.2023, 18:00 Uhr
EC Eisbären Eppelheim e.V. – Stuttgarter Eishockeyclub e.V.
Eppelheim, Icehouse Eppelheim
Landesliga Baden-Würtemberg – 100 Zs. – 14:3
geschätzte Lesezeit ca. 2 Minuten


Ich schloss meinen Bericht vom Spiel der Adler Mannheim gegen die Eisbären Berlin mit „ Die Mademoiselle meinte nur die Arena heute war ihr ein wenig zu groß und sie würde lieber Eishockey in kleineren Hallen schauen. Na dann haben wir ja jetzt einen Plan, mal schauen wann wir diesen in die Tat umsetzen“  Dies war im November. Die Halle „ICEHOUSE“ in Eppelheim, ein Nachbarort von Heidelberg, ist wahrlich eine kleine Halle. So eine richtige Eishalle, wo man reinkommt und denkt, ohh ist ja richtig kalt hier drin. In der Arena in Mannheim kommt man ja rein und zieht als erstes die Jacke aus. Eigentlich auch Unding.

Ansonsten war es wie wir es lieben,  klein, familiär ohne schnickschnack. Da passte es, dass wir die Jungs der Mademoiselle mit dabei hatten und sie sich aufs Spiel konzentrieren konnten. Die Bodychecks an der Bande kamen da besonders gut an.
Gut an kam natürlich auch das kulinarische Angebot. Sehr vielfältig, über Würstchen, Hamburger, Pommes und Waffeln.  Besonders die Kleinen konnten so von der Kälte in der Halle abgelenkt werden und auch wir waren öfters am Tresen und bzw. an der Waffelbude.
Die Eisbären fegten die Rebels aus Stuttgart aber so was vom Eis, auch wenn es nur die zweite Mannschaft war. Ein 14:3 sagt wohl alles. So konnte Eppelheim die Tabellenführung der Landesliga Baden-Württemberg zurück erobern und die 100 Zuschauer jubeln lassen. Die Zahl wirkte für uns relativ hoch. Mit viel wohlwollen kamen wir auf 60 Zuschauer. Aber ok.  Die Heimfans mit einer kleinen Fangruppe. Typisch mit Pauke, Tröten und den obligatorischen Bierkasten auf den Stufen, damit man nicht ständig Nachschub ran bringen muss.
Also entweder sind wir zu alt oder die Musikeinspielungen waren hier wirklich übelst laut, eine Unterhaltung war fast unmöglich evtl. wenn das Spiel lief ging dies mal. Aber bei 17 Toren und für mein Eishockey Verständnis vielen Zeitstrafen gab uns der Hallen DJ wenige Gelegenheiten dazu.
Trotzdem gingen wir zufrieden aus der kalten Halle in die Kälte nach draußen.  Die Kleinen da sie vollgefuttert waren und wir, dass die Kleinen zufrieden waren und das unser Plan mal ein kleines Spiel in der Halle, einen lokalen Verein unterstützend, geklappt hatte.
(Der Kulturbeauftragte)







Weitere Begegnungen zwischen diesen zwei Mannschaften:
kopane.de
Author: kopane.de

Gefällt mir:

Ahoj, du hast das Wort.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner