12.04.2008 Jagiellonia Bialystok – TS Wisla Krakow

12.04.2008, 20:00 Uhr
Jagiellonia Bialystok – TS Wisla Krakow
Bialystok, Stadion Hetman
1. Liga – 12.000 Zs. – 1:2

In schöner Dunkelheit dann das Stadion erreicht, wartete schon Braunsen mit den georderten Eintrittskarten. In der Kurve Stellung bezogen und schon ging es los. Zum Einlaufen der Mannschaften präsentierte Jaga eine einfache, aber bombastische Schalparade. Der Gästeblock feierte unterdessen Lechia Gdansk, was die Heimseite mit den bekannten „Lechia Gdansk – kurwa swansk“-Rufen beantworte. Optional wurde auch gepfiffen. Aber gegen Wisla wurde von Jaga-Seite nicht gepöbelt. Auch andersrum nicht. Viele Jahre Freundschaft (25?) hinterlassen Respekt. Als Choreo zeigte Jaga eine Blockfahne mit Fans und dem Spruchband „Wszyscy za Jagiellonia“ (Alle für Jaga) und vielen gelb-roten Schwenkfahnen. Als Schmankerl kamen dann noch unzählige Bengalfackeln dazu. Das ganze Spiel über wurden wohl ca. 80 Bengalos abgebrannt. Zur 2. HZ erschien dann noch „Panie prezydencie plaza wasza – tribuna nasza“ (Werter Präsident – Euer: Strand. Unser: Tribüne) und noch “Werter Präsident – zur zweirängigen Tribüne sagen wir – NEIN!” (das Spruchband ist mir zu lang, deswegen nur übersetzt) vor dem Block. Der Support war ansprechend. Neben der Ultratribüne hatte auch die Kurve ihren eigenen Vorsänger und stimmte immer wieder ein bzw. Lieder auch an. Wisla war akustisch nur wenig zu vernehmen. Nach dem Spiel ging es dann in die vorab gebuchte Unterkunft. (goju)

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.