12.09.2009 SG Dynamo Dresden – Kieler S.V. Holstein

12.09.2009, 14:00 Uhr
SG Dynamo Dresden – Kieler S.V. Holstein
Dresden, Rudolf-Harbig-Stadion
3. Liga – 10.424 Zs. – 3:0

Dieses Spiel stand am Anfang im Zeichen von Ruud Kaiser. Nach dem er auf Pressekonferenzen die sogenannten Journalisten (z.B. Sven Geißler oder Tim Schlegel) öffentlich wegen ihrer falschen Berichterstattung ein wenig in die Kritik nahm, drehten sie den Spieß insofern um, dass sie die Niederlagen als sich anbahnende Disharmonie zwischen Mannschaft und Trainer herauf beschworen. Schon in den Spielen zuvor wurde durch die Fans deutlich Stellung bezogen gegen diese Art von Journalie, die auch auf Fans immer wieder angewandt wird. Zum Einlauf der Mannschaften gab es dann mehrere „Ruud“-Plakate im S-Block und ein großes Konterfei des Trainers zu sehen.

Dynamo begann (wie so viele Spiele) druckvoll. Wagefeld in der 31. Minute schoß von der Strafraumgrenze und der Ball flog zum 1:0 in das Tor. In der 39. Minute war dann Dobry anch einem guten Pass von Müller erfolgreich. In der zweiten Hälfte ließ Dynamo wieder die Zügel ein wenig schleifen, Kiel konnte jedoch in dieser Zeit das Tor nicht treffen. In der 81. Spielminute traf dann Hübener zum 3:0. (goju)

Bilder vom Spiel:

ULTRAS DYNAMO

Bultras

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.