17.04.2010 SG Dynamo Dresden – FC Carl Zeiss Jena

17.04.2010, 14:15 Uhr
SG Dynamo Dresden – FC Carl Zeiss Jena
Dresden, RUDOLF-HARBIG-STADION
3. Liga – 29.000 Zs. – 0:3

 Vor fast ausverkauften Haus, auf Grund Sicherheit mussten Pufferblöcke mit ca. 3.000 Plätzen freigehalten werden, verlor die SGD ihr Heimspiel gegen den FC Carl Zeiss Jena mit 0:3. Die erste Halbzeit war Dynamo spielbestimmend. Jena prüfte Torwart Axel Keller zwar in der 5. Minute, doch danach übernahm immer mehr Dynamo das Spiel. Viel kam dabei aber nicht raus, da sich Jena clever verhielt. Koch in der 10. Minute und Savran kurz vor dem Pausenpfiff hatten noch die besten Chancen. In der zweiten Hälfte sah es anders aus. Jena nun auch offensiver und mit dem nötigen Glück. Hähnge traf in der 59. Spielminute zum 0:1. Truckenbrod in der 71. Minute. Bitter, denn beide trugen auch schon mal das schwarz-gelbe Trikot. Den Entstand erzielte Amrhein in der 81. Minute. Dynamo gab sich aber nicht wirklich auf und spielte weiter. Doch mehr als ein Pfostentreffer kam auch nicht bei rum. Das Spiel war insgesamt sehr hart geführt. Sechs gelbe und eine rote Karte wurden durch Schiedsrichter Gorniak verteilt.

Vor dem Spiel gab es seitens der ULTRAS DYNAMO noch eine sehenswerte Choreographie, deren Motto sich leider nicht in die Tat umsetzen ließ. Die Stimmung wurde versucht konstant hoch zu halten, doch schlichen sich mit der Zeit immer mehr Pausen ein. Bei Jena mal der ganze Mob am singen, doch meistens nur der Ultrahaufen um die Horda. (goju)

Bilder vom Spiel:

>>ULTRAS DYNAMO<<

>>Bultras<<

>>Video<<

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.