22.11.2008 VfB Fortuna Chemnitz – NFV Gelb Weiß Görlitz

22.11.2008, 14:00 Uhr,
VfB Fortuna Chemnitz – NFV Gelb Weiß Görlitz
Chemnitz, Stadion an der Chemnitztalstraße
Landesliga Sachsen – ??? Zs. – 2:2

Anstatt wie seit langem diskutiert den Stiefel anzusteuern um von dort nach Unterhaching zu fahren, fährt man lieber nach Chemnitz. Nicht warm, nein saukalt. Stundenlange Telefonate mussten bewältigt werden bevor die Reise angetreten werden konnte, da es doch reichlich geschneit hatte. So richtig konnte aber keine klare Aussage pro Spiel eingeholt werden. Trotzdem in den Zug und nach Chemnitz. Dort festgestellt das heute ja der CFC gg Chemie spielten sollte, wurde aber abgesagt. Macht Mut wenn der Drittligakick ausfällt und man zum Sechsligaspiel will.
Die Strafräume waren geräumt der Schiri wollt seine Kohle also ging’s los. Selbst die Einheimischen wunderten sich warum. „Ausgerechnet auf dem schlechtesten Platz in Chemnitz wird angepfiffen“. Görlitz macht in HZ Eins Zwei Tore. Überraschungssieg des Tabellenletzten der Sachsenliga? Nein. Fortuna legt mit reichlich Fortuna in HZ Zwei Zwei Tore nach. Schlusspfiff brachte für alle 130 Zuschauer auch Fortuna, denn sie konnten jetzt endlich Heim. Im Winter Fußi gucken müsste verboten werden. Jetzt müssen wir noch über sonstewas für verschneite Straßen mit dem Mietwagen mit Sommerbereifung zum Münchner Bannewitz. Blöd bloß wenn Nachts da aber einer mit dem Schneepflug dran fährt und dies erst unterwegs gemerkt wird. Bezahlt halt jeder 70 Tacken Eigenanteil. Nicht schlecht. Warum sind wir nicht gleich nach Italien gefahren? (Navy Man)

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.