23.06.2012 FV Eintracht Niesky – NFV Gelb-Weiß Görlitz II

23.06.2012, 16:30 Uhr
FV Eintracht Niesky – NFV Gelb-Weiß Görlitz II
Ludwigsdorf, Sportplatz Ludwigsdorf
Pokalfinale Kreis Oberlausitz – 360 Zs. – 2:1 – Eintritt: 3€

„Zustände sind das hier! Wie in Düsseldorf! Und das nur, weil es der Ordnungsdienst ni unter Kontrolle hat!“ durfte sich der eine Ordner am Eingang von mir mit einem Augenzwinkern anhören, nachdem ich die drei Euro Eintritt vertrauensvoll in seine Hände legte. Ungefähr zehn Minuten wurde ich vom brb aufgeklärt, dass die Blumen und Bienen ein Bündnis für die Ewigkeit eingehen und für Imker eine immens wichtige Einheit darstellen. Nee….Quatsch. Anders. Seine Worte waren: „Der Vereinspräsident meldete vor dem Anpfiff, dass die Fans von Eintracht Niesy zum Einlauf eine Rauchshow vorbereitet haben:“ Mensch du…wie einfach doch alles ist. Ohne großartiges Tamtam wurde ide Rauch- und Pyroshow durchgezogen, dabei etwas gesungen und fertig. Niemand störte sich daran und selbst Kinder, die Kerner gerne verbrennt (zumindest Kinderpuppen) lagen im Gras und erfreuten sich an diesem zweiten (ersten) Silvester des Jahres. Jaja….der Dorffußball. Von vielen verpönt, weil da nix los sein soll und dann wird der geneigte Amateursportfan immer mal wieder positiv überrascht. Gut, das Spiel war jetzt wirklich unattraktiv, selbst ein Sportfreund aus Kemnitz (nee….ni vom CFC) meinte: „Da ist ja in Kemnitz aufm Friedhof mehr Stimmung als hier“. Recht hatte er. Ich musste manchmal echt aufpassen das ich nicht einschlafe. Aber zum Glück kann man die Zeit auch mehr oder weniger gepflegt verlabern. Nun ja. Das Kuchenbuffet konnte dafür entschädigen. Preislich (80 Cent das Stück) sowie geschmacklich durchaus in Ordnung. Irgendwie fielen in dem Spiel doch noch drei Tore, wobei es ein Görlitzer sogar schaffte vom leeren Tor den Pfosten zu treffen. Doch das interessierte uns nur noch periphär, denn es stand die DFB-Pokalauslosung an. Schon in der Halbzeit wurde nachgefragt, ob denn für uns das TV-Gerät aktiviert werden könnte. Punkt 18 Uhr flimmerte die Kiste und wir hockten davor. Als wir dann allerdings sahen, dass sich die Moderatoren noch in allerlei Deutschlandlobhuddelei ergaben und auf dem Sportplatz gerade ein Flitzer die Runde drehte, widmeten wir uns dann doch noch ein wenig dem Spiel. Doch mit der ersten gezogenen Kugel saßen wir wieder da und fieberten, bibberten, lehnten lautstark ab und weinten dem ein oder anderen Verein eine Träne nach. Großaspach, Worms, Bielefeld, Offenburg, Nöttingen oder Viktoria Hamburg – aus unserer Sicht gute Lose. Für mich sogar der TSV Havelse, so als alter BMP-Hool. Die Losfee zog und zog: Hansa Rostock, nee, bloß ni, Kaiserslautern. „Zu den Fischköppen? So ein Dreck!“ „Bist du Lauternfan?“ „Ja.“ „Aha.“ – Rot-Weiß Essen, orr, geht schon – „Orr nee, bitte nur das nicht alles nur das nicht!“ – Union Berlin – „Nein!. So ein Los kann man doch nicht ziehen!“ „Bist du Unionfan?“ „Ja.“ „Bruharharharharharharharharhar…..“. Weiter ging es: Chemnitzer FC, orr nee, die sind ja och nor drin, klar wer jetzt gezogen wird, Dynamo Dresden…und plötzlich schauten wir wie der Unioner und bemitleideten uns gegenseitig. Als die Auslosung rum war: „Ich gloob wir kennen beede schon die zwei Vereine, die auf jeden Fall in der ersten Runde ausscheiden…..“ Naja….das Leben ist nun mal kein Wunschkonzert auf dem Ponyhof. Nur blöd, dass man DFB-Pokal spielt und gefühlt zum Sachsenpokal fährt. Wir werden sehen. (goju)

14 thoughts on “23.06.2012 FV Eintracht Niesky – NFV Gelb-Weiß Görlitz II

  1. is mir schon klar das euch das los gefällt…einfacher um in die zweite runde zu kommen ist für euch kein anderer gegner…..

  2. BMP-Hool! Herrlich…mein Rechner hat Havelse – Dynamo in Runde Zwo ausgespuckt, hehe!

  3. Könnte mal jemand dem Fin die Pokalgeschichte beider Vereine näher erläutern? Der ist echt zu jung… 😉

  4. also………………..es gibt da so einen himmelblauen kümmerling, der das ganze jahr über heult und heult und heult und heult…weil seine stadt eben so ist, wie seine stadt nun mal eben so ist…..und aller paar jahre kommen dann die Dynamos (zwangsweise, weil freiwillig tut sich das elend ja eigentlich niemand an) nach KMS……und dann sehen sie diese tränenmeer und bekommen ganz doll mitleid mit dem himmelblauen kümmerling…..dessen stadt nun mal so ist, wie seine stadt nun mal so eben ist…..und ganz viel mitleid haben sie mit den bürgern aus dem so chemnitzer sonnenbergviertel, welches direkt hinterm bahnhof liegt und in dem auch das stadion des CFC liegt…..naja…..und all das gesehene und erlebte elend lässt die schwarz-gelben dann immer zu dem entschluß “dresdner spenden chemnitzern lebensfreude” kommen…..und wie kann man den bürgern dieser “stadt” mehr lebensfreude schenken, als wenn man mal die SGD gegen den CFC verlieren lässt….da können die dann in der arbeitswoche nach dem spiel wieder mit stolzgeschwellter brust arbeiten gehn und vom großartigen und vorallem coolen sieg erzählen….chemnitz is dann wieder wer und sowie so und überhaupt……chemnitz und so….utopisch….und dann könn se auch wieder mit ihren ghettocruisern durch die stadt fahren und das folgende lied ganz laut aufdrehen:

    Tefla & Jaleel – Chemnitz
    http://www.youtube.com/watch?v=TxaaFvoyxKI

    jaja…..chemnitz is schon schön…..

  5. “Dumm, dümmer, Dynamo. Da wird erst die durchaus positive Rückrunde durch miserable Leistungen in den letzten Spielen wieder zunichte gemacht und als Höhepunkt wird auch noch das, in diesem Moment, wichtigste Spiel der Rückrunde in Chemnitz verloren.”

    Hm, eine Niederlage aus Mitleid klingt anders… 😉

  6. man musste es so schreiben, damit ihr es nicht merkt, dass das eine geplante niederlage unsererseits war……

  7. Naja, beenden wir an dieser Stelle das löbliche Vorgeplänkel und freuen uns auf den 20.08. Möge der bessere (also wir) gewinnen – die Klage gegen euren Pokalausschluss soll sich ja auch lohnen… 😉

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.