27.06.2010 Greifswalder SV 04 – FSV Zwickau

27.06.2010, 10:30 Uhr
Greifswalder SV 04 – FSV Zwickau
Greifswald, Volksstadion
Relegationsspiel zur NOFV-AJ-Regionalliga – 240 Zs. – 3:1

Augen auf und einem wunderschönen Tag entgegen gesehen. Da ich ein wenig müffelte lief ich zuerst an den See. Eine ältere Dame zog im Wasser gerade ihre Bahnen. Das Wasser mit angenehmer Temperatur. Da müsste man doch mehr als nur die Füße ins Wasser halten. Gesagt getan. Klamotten aus und der FKK gefröhnt. War schon herrlich das morgendliche Bad im Grimmnitzer See. Hatte was von Freiheit! Nach dem Frühstück die sieben Sachen gepackt und nach Greifswald aufgebrochen. Der große FSV Zwickau schickte seine A-Jugend auf Torejagd um den letzten Platz in der A-Jugend-Regionalliga. Souveräner Meister in Sachsen waren die Rot-Weißen ja, ob es aber für den Nachwuchs des Greifswalder SV und somit für die Regionalliga reicht stand noch in den Sternen. Aber bevor der Anpfiff im Volksstadion ertönte, mussten wir noch einen weiteren Dresdner schocken, der im Neuner von RK direkt vom Oilers Cup mit nach Greifswald fuhr. Die ganze Zeit feierte er sich, dass er der einzige Schwarz-Gelbe in Greifswald ist. Doch als er das Stadion betrat und mich sah, zerfiel sein Gesicht in tausend Stücke. Ein Anblick den ich so schnell nicht mehr vergessen werde. „Orrr nee! Was machtn ihr hier?“……Hehehehehehe…Lachsfeger, du müsstest es doch eigentlich wissen, dass wir dort aufschlagen, wo man nicht mit uns rechnet. Aber auch die bekannten Kaoten schauten nicht schlecht. Zwickau war im Spiel den Greifswaldern körperlich und spielerisch unterlegen und verlor verdient. Naja. A-Jugendhafer. Muss man auch nicht viel zu schreiben. (goju)


Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.