Dynamo im Jahr 2014- Buntvereint im Nachjubiläumsjahr – Teil 1

Im Jahr 2012 haute DFF-User Rotten eifrig in die Tasten und schrieb in fünf Teilen eine Satire über Dynamo im Jahr 2013 (Teil eins, zwei, drei, vier, fünf). Und auch dieses Jahr schaute er eifrig in die Glaskugel und teilt uns mit, was er so in selbiger gesehen hat.

Quelle DFF

Dynamo im Jahr 2014- Buntvereint im Nachjubiläumsjahr – Teil 1

Januar: Trainingsauftakt im neuen Jahr und Trainer Olaf Janßen hat zwei Probleme weniger. Nico Pellatz und Markus Scholz wechseln zu Budissa Bautzen. Dumm nur, dass beide davon nichts wissen. Pellatz wurde vom Hauptsponsor, Scholz vom Vereinspräsidenten verpflichtet.
Überraschende Einladung für den aktuellen Aufsichtsrat um Dixie Dörner. Ein Logenbesitzer lädt alle zu einem Kurzurlaub nach Norwegen ein.
Das Testspiel bei Rot Weiß Erfurt wird unterdessen abgesagt. Hooligans vom FSV Sömmerda hatten sich angekündigt. Im Schlepptau Schlagerbarde Mickie Krause mit seiner neuen Winterhymne ” Schatzi, schenk mir einen Baseballschläger”.

Unterdessen verpflichtet Steffen Menze mit Chukwudi Chukwuma vom FK Teplice einen neuen Angreifer, da Soufian Benyamina überraschend seine Karriere beendet.

U 19 Trainer Bergner wird unterdessen neuer Chefscout bei RB Salzburg, Hansi Kreische hatte vermittelt. Bei Dynamo ist man darüber so sauer, dass man seinen Namen aus allen Vereinschroniken löschen lässt. Museumswärter und Stadtrat Genschmar bekommt all seine Medaillen und Auszeichnungen ” geschenkt”. Diese verhökert er bei einem Internetaktionshaus. Der überraschende hohe Erlös, wird zur Spende an die Dresdner CDU deklariert. Oberbürgermeisterin Orosz erfüllt ihm dann seinen Herzenswunsch. Die Lennestrasse wird zur Jens Genschmar Allee.

Im Trainingslager in der Türkei kommt es spät Abends zum Eklat. Der Kameltreiber ,der letzte Saison Petar Sliskovic geschenkt bekommen hat, trifft auf Steffen Menze. ( Zur Erinnerung: Sliskovic flüchtete in einem unbemerkten Moment in den Mannschaftsbus von Mainz 05 und entkam) Er fordert von Menze kostenlos Ersatz. Widerwillig schlägt Menze ein, der Kameltreiber sucht sich mit Benni Kirsten ausgerechnet einen Torhüter aus. Menze ist schockiert. Mit Florian Fromlowitz besitzt Dynamo nun nur noch einen Torhüter.

Bei der Rückkehr am Dresdner Flughafen wartet schon die nächste Überraschung. Im Flughafenlokal ” Getränke Schwenke”, wird der Finalgegner des FDGB Pokals “ausgelost”. Losfee Dagmar Frederic beschert ein Auswärtsspiel bei Vorwärts Frankfurt/ Oder. Dagegen legt der betrunkene Notar Schnack sein Veto ein. Auf Grund der Grenznähe fürchtet er um den Mannschaftsbus. Also wird neu gelost. Der Gegner ist überraschend das Volleyballteam von den Roten Raben Vilsbiburg. In Dresden kommt es zu spontanen Freudenfeuern, Europapokal rückt näher.

Bei den Freudenfeiern brennt überraschend ein angrenzender Hundenetto ab. Bild titelt: Europa in Gefahr-” Die Dynamo Horden kommen.”

Die Medien überschlagen sich derweil in bösen Kommentaren. RTL reaktiviert die Sendung ” Notruf”. Innenminister Thomas de Maiziere verkauft sein Dresdner Haus und wieder mal wird über ein Weltverbot nachgedacht. Beim Auswärtsspiel in Berlin verliert Dynamo 0-3 und obendrein Cheftrainer Olaf Janßen. Der war vor der Begegnung von 250 Störenfrieden geknebelt und mit einem Paket nach Köln zurück geschickt wurden.

Der Aufsichtsrat tritt unterdessen seine Reise nach Norwegen an. Überraschung am Abend. Reinhard Häfner taucht am Lagerfeuer auf und schweift bei Bier und Hochprozentigem mit Dixie in alten Zeiten.

In Dresden ist derweil Steffen Menze auf Trainersuche, Geschäftsführer Müller fährt indessen voller Demut nach Köln um den Karnevalspreis: ” Orden WIDER DEN TIERISCHEN ERNST” entgegen zu nehmen. Mit einer lustigen Clownsnase wird bis in den Morgen gefeiert.

Apropos Morgen. Durch das Zechgelage mit Häfner, verpasst Dixie den Ausflug des restlichen AR zum Tiefseeangeln.Ein fürchterlicher Sturm kommt auf. Plötzlich reißt im Basislager der Kontakt zum Schiff ab……

….to be continued

Dies ist Satire. Die Handlung und die Personen darin sind frei erfunden. Jede Ähnlichkeit mit lebenden Personen ist rein zufällig und keine Absicht des Autors.

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.