gUDe Nr. 2 und 3

gUDe Nr. 2 und 3 – Ultras Darmstadt – SV Darmstadt 98

Joar….gUDe Nr. 2 und 3 aus der Feder der Ultras Darmstadt. Was blieb hängen? Eigentlich genau diese Frage, denn so richtig fruchteten die Hefte bei mir nicht. Ich fand sie nicht schlecht, aber auch nicht überragend gut. Nicht Fisch, nicht Fleisch und schon gar nicht Vanillepudding mit Schokoladensoße.
Was ist der Inhalt in beiden Heften?

  • Spielbrichte
  • „Ultras und….Polititk!“ sowie „..Pyrotechnik!“
  • Interviews mit Racaille Verde und Azzuro Düsseldorf, Mo van Dutch, Lilien-Präsident Hans Kellerund Trainer Kosta Runjaic
  • Subultras: Skinhead Reggae und Graffiti
  • Stadtgeflüster: Warum Heiner?, Herkunft des Namen Darmstadt und „Schluss mit dem Gekicke!“
  • und ein paar andere Themen

Bei den Spielberichten störte mich persönlich ein wenig die Unterteilung innerhalb der Berichte in Anreise, Aktionen, Spiel, Stimmung und Sonstiges. Meiner Meinung nach beeinträchtigt das den Lesefluss. Der Rest wirkt teilweise ein wenig verkrampft (Ultras und…Politik!) oder wird den szenefremden Leser wohl nicht wirklich interessieren, weil es einfach auch zu trocken und über zu viele Seiten niedergeschrieben wurde. Zum Beispiel der Text über den Herkunft des Namen Darmstadt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass man mit dem gUDE einen kleinen Einblick in den Kosmos der Ultras Darmstadt gewinnt und man es der Fanzinesammler zum Preis von 1,98 Euro beruhigt kaufen kann. Trotzdem würde dem Heft ein Autor gut tun, der dem geschriebenen Wort ein wenig Pepp verleiht. (goju)

gUDe Nr.2

Preis: 1,98 Europa
Seiten: 80 (Cover bunt, der Rest schwarz und weiß)

gUDe Nr. 3

Preis: 1,98 Euro
Seiten: 88 (Cover bunt, der Rest schwarz und weiß)
Kontakt: www.lilienfanszene.de/ud-blog/ oder www.ultrasdarmstadt.blogsport.de/ – gude(at)ultrasdarmstadt.de

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.