Interview mit Los Misenas

Grüße, aus wievielen Personen besteht euere Gruppe und seit wann fahrt ihr gemeinsam zum Fußball?

Suff frei!
Ja meine Güte, die Kopaneschnecke traut sich da aber was. Da werden wir mal die alte Schnecke ins Schneckenhaus zurücktreiben.

Wir sind die Bande die keiner so wirklich kennt. Asozial und suffig, das sind wir! Unsere Gruppe besteht aus sechs Leuten, die regelmäßig zu Spielen fahren. Dazu kommen noch zwei Freunde, die ab und an auch mal mit an Bord genommen werden. Zum Fußball fahren wir seit circa 2012. Fußball spielt für uns alle eine große Rolle im Leben. Jeder kickte in einem Verein, der eine besser, der andere halt schlechter. Aber als man dann einfach keine Lust mehr hatte den Trainer anzulügen und einen anbetteln zu lassen, schmissen einige das Handtuch und bekamen die Lust auf Abenteuer, Action, Kultur, Reisen und Suff!

Wie kam es zu dem Namen „Los Misenas“?

Los Misenas war, wie zu erwarten, ‘ne Suffidee, weil wir einen Gruppennamen für den Handballsupport brauchten und heißt frei übersetzt „Die Meissner“. Um den Namen aber aufzupeppen wurden allerdings zwei Sprachen zusammengeworfen und so erhielt der alte Name Meissens (Misena) den spanischen Artikel „Los“. Fachkundige merken natürlich, dass es eigentlich total falsch ist, denn entweder Los Misenos, oder Las Misenas, aber das klingt einfach nicht…

Wart ihr bisher nur beim Fußball aktiv, oder gab es da schon andere Betätigungsfelder?

Fußball ist, natürlich neben dem Bier, an erster Stelle unserer Betätigungsfelder. Jedoch würde sich sicher keiner von uns Tennis oder Billard anschauen. Wie schon gesagt, wir sind eine Gruppe und jeder hat natürlich auch andere Interessen, die er verfolgen möchte und dem wird keiner im Wege stehen. Handball, Eishockey, Volleyball und Basketball sind die Sportarten die wir, neben dem geliebten Fußball, noch zusätzlich gesehen haben.

Ihr hattet angesprochen, dass ihr den Gruppennamen für den Handballsupport (VfL Meißen) gewählt habt. Habt ihr die Bude dort gerockt, oder wie muss ich mir das vorstellen? So richtig mit Schwenkfahnen und Choreos?

Wir haben die Bude ordentlich gerockt, mit Schwenkfahnen, Choreos, Gesängen und reichlich Gepöbel. Leider stellten wir die Aktivität dann aufgrund geringfügiger Beteiligung ein, da einige keinen Sinn mehr darin sahen mit 7 Mann durch die Hallen Sachsen’s zu ziehen. Aber es war definitiv eine unvergesslich geniale Zeit und noch heute kursieren einige Videos von dieser Zeit durch’s Internet.

Was hat euch bewegt den Blog ins Leben zu rufen?

Das war ganz lustig. Als Alco seinen Geburtstag feierte hatte man am morgen danach irgendwie lust auf Fußball, also fuhren wir nach Zehren und dann zu Hause hat man einfach mal ein Bericht geschrieben und die Bilder versucht zu veröffentlichen. Ziemlich schnell beteiligten sich unsere Kamenzer Freunde an diesem Vorhaben. Dazu eignete sich der Blog und seitdem sieht man jedes gesehen Spiel unsererseits auf losmisenas-groundhopping.blogspot.de (LM bei Facebook).

Ihr seid sehr oft im Amateurfußballbereich unterwegs. Ist der Grund das mangelnde Geld oder das Desinteresse am sogenannten modernen Fußball und seinen Begleiterscheinungen?

Desinteresse ist vielleicht der falsche Ausdruck, aber aufgrund unserer Spontanität und bei einigen das mangelnde Geld, entfällt halt lieber eine „große Monats-Tour“ und man fährt jedes Wochenende gemeinsam durch Sachsen oder eben mal schnell rüber für ‘nen Tripler zu den tschechischen Freunden. Desweiteren haben wir, wie in der letzten Frage bereits gesagt, selbst immer auf’m Dorf gespielt, sodass wir uns mit vielen Situationen der Kreisliga identifizieren und die Gefühle auf dem Platz nachvollziehen können.
Und um nochmal auf die Spontanität zurückzukommen sei es vielleicht noch wichtig zu erwähnen, dass wir uns eher weniger von Zukunftsplänen leiten lassen, also das nicht so oft gesagt wird: “So Jungs, in 8 Monaten dahin und zwei Wochen später dahin.”

Seid ihr in der aktiven Fanszene verankert?

Einige zieht es zu jedem Heimspiel ins RHS oder zu diversen Auswärtsspielen, der Großteil verfolgt jedoch nur die Ergebnisse, da sie vereinslos unterwegs sind. (bzw. in anderen Vereinen aktiv zu Werke gehen.)

Was macht für jeden Einzelnen von euch ein gelungenes Fußballspiel aus?

Cojote: Pro Suff!Jedes Spiel ist, auf seine Art und Weise, ein gelungenes Spiel! Solange das Spiel nicht ausfällt und das Bier läuft, kann man immer von einem gelungenen Spiel reden! Ob es Kreisklasse, Bundesliga oder auch ein Spiel in Marokko ist, wo man einfach von den Sitzen gerissen wird, kann man immer von einem gelungenen Spiel reden. Jedes Spiel hat seine Highlights, die sich in den Kopf einprägen. Und alles kann man einfach nicht haben!

Thomas: Bei mir kommt es ganz drauf an wo es hingeht. Bei einem Dorfplatz oder CZ-Ausflug steht schon irgendwie die Fress-und Suffaction im Vordergrund. Wobei ich in CZ auch von den alten verranzten Plätzen und Stadien angetan bin. Noch besser ist es natürlich wenn man vor Ort noch eine Szene antrifft. Im höherklassigen Bereich lass ich mich gern von diversen Szenen verzaubern oder eben auch nicht.. Ein Hit in unserer Truppe ist natürlich auch ganz klar die An- und Abreise. Pro Suff!

Radsch: Ein Fußballspiel lebt von Emotionen. Sei es die pöbelnden Rentner auf´m Dorfplatz oder die Ultras in den Stadien der Welt! Dazu ein spannendes Spiel und schon ist für mich ein Spiel perfekt. Im Endeffekt hat trotzdem jedes Spiel seinen eigenen Reiz. Auch wenn man sich das Spiel erst schöntrinken muss.

Sheldon: Wie die anderen schon angedeutet haben ist es immer am schönsten, wenn man nicht alleine zur Kreisliga C oder auf nen kleine abstecher nach CZ fahren muss. Denn erstens will sich natürlich keiner im nachhinein anhören, wieviel er verpasst hat und zweitens ist es doch viel schöner zu 5. im Kleinwagen eingeklemmt zu sein und seinen Beutel voll Pivo vor sich zu haben. So gehört also eine schicke Anreise samt: “Nächste Raste runter, pissen!” immer gern dazu! Das Fußballspiel an sich ist mir in 90% der Fällen egal, hauptsache der Ground ist gemacht und das Catering überzeugt. Wird das Spiel dann noch von Gesängen von Heim- und Gästefans begleitet, steht einem gelungenem Spiel nichts mehr im Wege.

Alcoholmentes: Ob Kreisliga oder Derby der extraklasse. Ein gelungenes Fußballspiel kann man meiner Meinung nach nicht genau definieren. Klar ist es für den einen gelungen, wenn alles nach Maß läuft und alles glatt geht. Jedoch ist doch grade die Spannung und die Ungewissheit bis auf die letzte Minute, gebeutelt von Nervosität und hoffen ob denn das Spiel stattfindet, weil der Schotterplatz wohlmöglich unter Wasser liegt oder der Schieri nicht kommt, der pure Nervenkitzel. Was das ganze dann zu einem gelungenen Tag macht. Die Kerze auf der Torte bleibt dennoch gleich. Geiles abgefucktes Stadion mit gigantischen Flutlichtmasten, gepaart mit Fanlagern auf beiden Seiten, dazu Feuerwerk und Choreo. Das ganze abgerundet mit Gesang, der einem unter die Haut fährt. Bis hin zum Ohrwurm. All diese Sachen müssen zusammen kommen. Das will man natürlich am liebsten mit seinen Kollegen erleben, was ohne eine witzige Sufftour gar nicht erst gelingen kann.

Glatze: Für mich ist wichtig, dass ich dieses Gefühl loswerde, an nem verkackten Wochenende nicht sinnlos in der Bude zu hocken und mich dann um 20:00 Uhr in die Disco zu verpissen, weil 22:00 Uhr alle wieder dicht sind. Da steh ich eben lieber nach ner durchzechten Nacht im lustigen Kreise am Sonntag um 5 Uhr morgens auf für drei Kreisspiele in Dresden. Gerade da erlebste ja die Highlights. Egal ob man sich die persönlich setzen muss, oder die Spieler/Zuschauer dazu beitragen. Auf jeden Fall gehört ‘ne Bocki immer dazu, auch wenn sie meistens scheiße schmeckt. Aber das muss man ja erstmal für die Nachwelt festhalten. Für mich zählt: Bocki, Fußball & Spaß. Ich glaub’ das gibts selten zu nem günstigen Preis im Profifußball.

Welche Länder neben Tschechien habt ihr bisher bereist, wo soll es noch hingehen? Um welches Land würdet ihr nach dem gemachten Länderpunkt einen große Bogen machen?

CZ, Österreich, Deutschland, Luxemburg, Belgien, Niederlande, Slowenien, Ungarn, Polen, England & Ukraine können wir bisher auf der Habenseite verbuchen. Wir wollen kein Land meiden, da jedes Land seine Vor und Nachteile hat. Am liebsten soll es in jedes Land gehen, da wir gern in fremden Sachen rumschnüffeln und uns auch noch gern von anderen Kulturen begeistern lassen wollen.

Angenommen durch die Sicherheitsorgane und Politiker in diesem Land wird eine Art Tessera del Tifoso eingeführt und jeder Stadionbesucher in Schland muss sich wie in Italien beim Kartenkauf in den ersten drei Ligen ausweisen. Wäre das für euch ein Grund den Profifußball Ade zu sagen oder braucht es da noch mehr? Oder nehmen wir das Beispiel Polen: Viele aktive Fans in diesem Land, also Schland, regen sich über personalisierte Eintrittskarten auf, fahren dann aber über die Oder und kaufen sich, weil sie ja auch das Spiel sehen wollen, eine Karta Kibica beim jeweiligen Verein.

Natürlich würde es uns und bestimmt auch viele andere Fußballfanatiker tief treffen, dennoch würde es aber kein Grund sein den Profifußball zu meiden. Wir würden ihn eventuell reduzieren aber nicht auf ihn verzichten!

Lest ihr Fanzines? Wenn ja, welche könnt ihr empfehlen?

Ein kleiner Teil von uns ist faul, was das Lesen angeht aber der andere Teil wälzt sich durch die Zines, wie ein Weltmeister. Hierbei wird jede freie Minute genutzt. Abhaun, Der Goldener Reiter, Sonnenkönig, Plattenpost, Kleener Piefke, Ground und Boden, Beziehungskiste, Stoccarda & Stöffche wären hierbei besonders zu erwähnen, doch es gibt natürlich noch allerhand weitere.

Wollt ihr selber ein Heft auf den Markt werfen?

Man munkelt ja schon einiges. Und bei Spekulationen ist ja auch immer ein wenig Wahrheit mit dabei. Vielleicht wird es ja bald eine Überraschung geben. Wir werden sehen.

Ach kommt….Fakten auf den Tisch!!!!! Wieviele Seiten? Inhalt der Berichte? Bilder ja oder nein? Erstausgabe erscheint wann?

Aufmerksame Adleraugen werden mit Sicherheit schon vor einiger Zeit festgestellt haben, dass auf unserem Blog (losmisenas-groundhopping.blogspot.de) nur noch Bilder online gestellt wurden und weiterhin werden. Grund hierfür ist ein ganz einfacher: Wir wollten uns einen Traum erfüllen und ein eigenes Heft erstellen. Und nun steht die erste Ausgabe in den Startlöchern, in der unsere asozialen Fress- und Suffgeschichten auf 64 Seiten für die Nachwelt festgehalten wurden. Es erwarten euch 101 Berichte aus neun Ländern mit Berichten aus der Kreisklasse Meißen bis hin zur EL-Quali. Dazu gibts zahlreiche Bilder und eine kleine, aber witzige Vorstellungsrunde unsererseits! Für 2,50€, ein geldbeutelfreundlicher Preis.! Wenn die Druckerei mit macht, können wir ab dem 20.01.2014 die ersten Exemplare nach Draußen verschicken!
Viel Spaß! Bei Interesse meldet euch: lmgroundhopping(at)gmx.de

(Anmerkung: Das Heft ist zur Zeit ausverkauft. Vielleicht drucken die Jungs bei entsprechend vielen Interessenten noch ein paar.)

Na das ist doch ein Wort. Mal sehn ob die Schnecke eins nimmt.

Auf welchen Hoppinghomepages oder -blogs treibt ihr euch in der freien Zeit rum?

Natürlich schnüffeln auch wir gern durch verschiedene Pages und Blogs hier führt uns das WorldWideWeb oft auf folgende Seiten: Kopane, Eine Robbe auf Reisen, Der kleine Zeitvertreib, Fussballistleben u.v.m..

Schnellfragerunde. Bitte eine sehr kurze Antwort pro Frage.

1. Essen bei Mutti oder Pommes und Cheeseburger?
Mutti!

2. Apfelsaft oder Schokomilch?
Pivo!

3. Merkel oder Roth?
Politik aus der Kurve!

Hier gings um die Frauen!

4. Berufsalkoholiker oder Berufspendler?
Fußballverrückter Alkoholiker

5. Barkas oder T4?
Barkas

6. Nicki oder T-Shirt?
Tüshirt

7. Cottbus oder Wolgograd?
Kamenz-Meissen-(Asozial)

8. Balaton oder Ostsee?
Iih Wasser! CopACABana

9. „Fit bleiben Sport treiben“ oder „Nicht lang schnacken! Bier in’n Nacken!“!
Fit durchs Saufen!

10. Dschungelcamp oder Reportage über die Fischer in Accra?
Fifa mit Pivo!

1533773_721691877841292_1565542915_n

One thought on “Interview mit Los Misenas

  1. “3. Merkel oder Roth?
    Politik aus der Kurve!

    Hier gings um die Frauen!”

    😀

    wie alt seid ihr eigentlich?

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.