«
»

Für weitere Infos zu unserem Kartenspiel bitte auf das Bild klicken.

04.08.2022, 19:00 Uhr
SpVgg Röhlinghausen 1913 e.V. – Erler Spielverein 08 e. V. II
Herne-Röhlinghausen, Sportplatz Stratmannshof
Testspiel – 56 Zs. – 2:1
geschätzte Lesezeit ca. 3 Minuten


An diesem Tag war ich zunächst unschlüssig, welches Spiel ich am Abend ansteuern sollte. Einerseits lud der BV Horst-Süd ins Stadion Fürstenberg ein. Auf der anderen Seite testete die SpVgg Röhlinghausen gegen die Zweite vom Erler SV 08 auf Hartplatz. Das war schon schwierig für mich. Deshalb entschloss ich mich eine Twitterumfrage zu starten und je nach Ergebnis entweder a) die Stadionperle aka Fürstenbergstadion oder b) die Hartplatzperle anzusteuern.

Kurz vor der Abfahrt war die Umfrage auch beendet und das Ergebnis klar. Zwei Drittel der Stimmen fielen auf das Stadion Fürstenberg. Also machte ich mich auf dem Weg dorthin.

Doch dann kam es, wie es mir noch nie passiert ist. Als ich umsteigen musste, stieg ich aus versehen in die falsche der beiden Straßenbahnen und merkte es auch nicht gleich. Zu sehr war ich von Tinder...äh den architektonischen Weltwundern Gelsenkirchens gebannt, als das ich registrierte, dass ich in der falschen Bahn saß. Und als ich es bemerkte, war es auch schon zu spät. Das Spiel bei Horst hätte ich nicht mehr geschafft *hust *hust. Nein, wirklich nicht. Ich schwöre. Und so ergab ich mich dem Schicksal und fuhr halt „leider“ zum Hartplatz. Ach war das schlimm. Ich kann mich nur entschuldigen, aber die Hartplatzperle zog dann doch und sowieso: Hartplatz vor Rasen. Weil was ist, wenn plötzlich der Kunstrasenvirus in Röhlinghausen einfällt. Hattet ihr daran schon mal gedacht. KuNsTrAsEnViRuS!!!1!!!11!!!! So schnell können wir doch gar nicht mehr schauen, wie plötzlich irgendwo ein sinnloser Kunstrasen rumliegt. Und im Stadion Fürstenberg fehlen mittlerweile die gammligen Stufen! DIE GAMMLIGEN STUFEN!!!

Und wieso fiel die Umfrage anders aus, als das ich es eh schon längst entschieden hatte? Den zwei Dritteln Hartplatzgegnern gehört aber gehörig auf die Finger gehauen für ihre Abstimmung.

Kurz vor dem Umstieg an der Haltestelle „Wissenschaftspark Gelsenkirchen“ war ich echt gespannt, welche neumodischen Bauten mich aus Glas, Beton und Stahl dort erwarten würden. Und naja….Wissenschaft in Form von Studien können dort gemacht werden. Aber moderne Architektur? Fehlanzeige. Ich studierte auf jeden Fall die Graffiti aus der Schalker Szene.

Weiter ging die Rundfahrt durch Gelsenkirchen und Herne und alsbald stand ich am Sportplatz Stratmannshof. Feinstes Aschegeläuf, beiderseitig Stufen, bestes Wetter, giftige Atmosphäre im Testspiel – was wollte ich mehr? Also entspannt an den Spielfeldrand gesetzt und den Hebel auf entspannen umgestellt. Allerdings nur, bis eine Gruppe Jungspunde die Straße am Sportplatz entlang lief, für Lärm sorgte und auch einer meinte, gegen die Hecke in meinem Rücken pissen zu müssen. Kurz überlegte ich, ob ich ihn erschrecken sollte. Doch dann ging ich davon aus, dass dann sicherlich mehr als nur ein Tropfen in der Hose laden würde. Im Nachhinein meine ich aber, ich hätte es tun sollen. Einfach mal ein Arschloch sein. Wieso auch nicht? Meistens kommen doch Menschen mit Arschlochmentalität durch und haben Erfolg.

Als das Spiel zu Ende war, ging es für mich wieder mit dem Bus quer durch Herne bis Gelsenkirchen Zumindest so der Plan. Denn zunächst kam der anvisierte Bus zu spät. Da vor diesem noch ein zweiter Bus in die Haltestelle einbog, meinte der Busfahrer meines Busses an der Haltestelle vorbeifahren zu können. Kurzes Handzeichen, er stieg in die Bremsen, öffnete die Tür und entschuldigte sich. „Kein Ding“ war meine Antwort. Doch durch die Verspätung verpasste ich den Anschlussbus und nun ging die Rundreise los. Umstieg in BO-Wattenscheid und über Gelsenkirchen vorbei am Südstadion ging es wieder zurück nach Herne. Finde ich persönlich mega, dass hier die Städte so in einander übergehen und es nicht zu sehen ist, wo die eine Stadt aufhört und die andere anfängt. Und mit dem 9€-Ticket kann mit dem Bussen und Straßenbahnen kostenneutral eine Städterundfahrt gebucht werden. Am nächsten Tag, den Freitag, sollte es dann ein weiterer Hartplatz besucht werden. Ich kann euch schon eins verraten: Die Ereignisse rund um dieses Spiel waren einfach unglaublich. Doch dazu später mehr. (goju)








Weitere Begegnungen zwischen diesen zwei Mannschaften:
kopane.de
Author: kopane.de

Gefällt mir:

Ahoj, du hast das Wort.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner