The Match! – die Regeln

The Match! – die Regeln post thumbnail image

Spielaufbau

    1. Kartengeber auswählen (oder über Münzwurf oder “Schere Stein, Papier” ermitteln 😉 )
    2. 4×4 verdeckte Karten auslegen
    3. die restlichen Karten verdeckt auf zwei Spieler aufteilen (14 Karten pro Spieler)
    4. den 1. Spielzug erhält der Spieler, welcher noch nichts gemacht hat
    5. in der zweiten Halbzeit wechselt der Kartengeber und somit auch der Anstoß

Game setup

    1. Select dealer (or determine via coin toss or “scissors, paper, stone” 😉 )
    2. lay out 4×4 cards face down
    3. divide the remaining cards face down between two players (14 cards per player)
    4. the 1st turn goes to the player who hasn’t done anything yet
    5. in the second half of the game the dealer changes and so does the kick-off

Und los

  • Spieler A hebt eine Karte vom Stapel ab
  • in der 1. Reihe aus seiner Sicht entscheidet dieser sich für eine der 4 Karten und deckt diese auf
  • um ein Tor zu erzielen, müssen die Karte vom Stapel und die der vier Reihen entweder in der FARBE oder Nummer übereinstimmen
  • Wechsel zwischen Farbe und Nummer pro Reihe sind erlaubt
    zum Beispiel:

        1. Reihe stimmt mit Stapelkarte in der Farbe überein
        2. Reihe Stapelkarte und aufgedeckte Karte haben die gleiche Nummer
        3. Reihe wieder gleiche Farbe
        4. Reihe ebenso gleiche Farbe > TOR!

And go

  • Player A picks up a card from the deck
  • in the 1st row from his point of view, he decides on one of the 4 cards and turns it face up
  • to score a goal, the card from the deck and the one from the four rows must match either in color or number
  • changes between color and number per row are allowed
    For example

    1. Row matches stack card in color
    2. Row stack card and face up card have same number
    3. Row again same color
    4. Row also same color > GOAL!

  • Im Beispiel passen die Karte vom Stapel und die aufgedeckte Karte weder in FARBE noch in der NUMMER überein (gelbe “10” und blaue “6” > kein Match)
  • Spieler B ist nun an der Reihe
  • dieser hat je eine rote Karte vom Stapel und in der 1. Reihe aufgedeckt
  • in der 2. Reihe kann er nun aus drei direkt angrenzenden Karten wählen

  • In the example, the card from the deck and the face-up card do not match in COLOR or NUMBER (yellow “10” and blue “6” > no match).
  • Player B now takes his turn
  • he has one red card each from the pile and in the 1st row face up
  • in the 2nd row he can now choose from three directly adjacent cards

  • Züge in die nächste Reihe immer nur direkt gerade oder schräg nach links oder schräg nach rechts rechts
  • wer zuerst eine Karte ganz links oder rechts aufdeckt, kann in der nächsten Reihe nur aus zwei Karten asuwählen.
  • Zum Beispiel auf der linken Seite gerade vor und schräg nach rechts. Auf der rechten Seite gerade vor und schräg nach links.
  • in der dritten Reihe deckte Spieler B eine graue Karte auf, womit Spieler A wieder am Zug war

  • Moves to the next row always directly straight or diagonally to the left or diagonally to the right right.
  • the first to reveal a card on the far left or right can only choose from two cards in the next row.
  • For example, on the left side straight ahead and diagonally to the right. On the right side straight ahead and diagonally to the left.
  • In the third row, player B turned over a gray card, so it was player A’s turn again.

Im Beispiel ging das Spiel lange hin und her, ohne das A oder B ein Tor erzielen konnte.

Das erste Tor erzielte Spieler A mit einer gelben Bahn (eine gelbe Karte im Stapel;vier gelbe Karten auf dem “Spielfeld”; siehe Beispiel).


In the example, the game went back and forth for a long time without A or B scoring a goal.

The first goal was scored by player A with a yellow card (one yellow card in the stack; four yellow cards on the “field”; see example).

Am Ende konnten beide Spieler über die gelben Karten zwei Tore erzielen.


In the end, both players were able to score two goals via the yellow cards.

Für die zweite Hälfte wurden alle Karten eingesammelt, gemischt und neu ausgeteilt.

Die 2. Halbzeit endete aber torlos, es blieb beim 2:2.

Es ging direkt in die Verlängerung, weil dies ein Pokalendspiel war.


For the second half, all the cards were collected, shuffled and re-dealt.

But the second half ended goalless, it remained 2:2.

It went straight into extra time because this was a cup final.


Die Verlängerung

  • 1. Kartengeber auswählen > es wird in der zweiten Hälfte wieder getauscht
  • wieder 4×4 Karten verdeckt auslegen
  • Spieler A und Spieler B erhalten diesmal 10 verdeckte Karten
  • dann wieder wie von Anfang spielen
  • endet das Spiel auch nach der Verlängerung unentschieden, folgt das Elfmeterschießen

Die Verlängerung endete im Beispiel torlos.


The extra time

  • 1. select the dealer > the cards are swapped again in the second half
  • again lay out 4×4 cards face down
  • Player A and player B receive 10 cards face down this time
  • then play again as at the beginning
  • If the game is still tied after extra time, a penalty shootout follows.

In the example, extra time ended goalless.


Das Elfmeterschießen

  • Kartengeber über Münzwurf oder “Schere, Stein, Papier” ermitteln
  • es werden für jeden Spieler 5 verdeckte Karten in einer Reihe ausgelegt
  • zusätzlich eine einzelne 6. Karte in der 2. Reihe (siehe Beispiel)
  • jeder Spieler erhält 10 verdeckte Karten
  • die restlichen Karten werden auf einen Stapel (Kreis) gelegt
  • wenn es nach 10 Schüssen noch Unentschieden steht, wird abwechselnd von diesem Stapel (Kreis) gezogen
  • steht es auch danach noch Unentschieden, werden alle ausgeteilten Karten (die der Spieler + die vom Stapel) neu gemischt und auf den einen Stapel gelegt
  • es wird wieder von diesem abwechselnd gezogen bis ein Gewinner fest steht (quasi wie beim Elfmeterschießen)

The penalty shoot-out

  • Determine the dealer by coin toss or “scissors, stone, paper”.
  • 5 cards are laid out face down in a row for each player.
  • in addition, a single 6th card in the 2nd row (see example)
  • Each player receives 10 cards face down
  • the remaining cards are placed in a pile (circle)
  • If the score is still tied after 10 shots, the players take turns drawing from this pile (circle).
  • If the score is still tied after 10 shots, all the cards dealt (those of the players + those from the pile) are shuffled and placed on one pile.
  • The cards are drawn from this pile again in turn until a winner is determined (like in a penalty shoot-out).

Im Beispiel konnte Spieler B mit zwei Treffern (zwei graue Karten) das Elfmeterschießen 2:0 gewinnen. In den 10 Karten im Stapel befanden zwei graue Karten.

Mit den ersten drei Karten vom Stapel deckte dieser die Karten 1, 3 und 5 auf.

Die Karte Nr. 6 konnte er mit einer blauen “9” aufdecken, welche als Nummer mit der Karte auf Position 3 passte.

Dies führte aber noch zu keinem Tor.

Die Karte in der 2. Reihe war grau und hatte die Nummer “7”.

Erst zwei graue Karten im Stapel brachten die Torerfolge.

Auch hier gilt: eine aufgedeckte Karte vom Stapel, welche in der 1. und 2. Reihe in FARBE oder NUMMER übereinstimmt, ist ein Tor.

Spieler A hatte kein Glück und verlor somit das Spiel nach Elfmeterschießen.

Er hatte keine Übereinstimmung in der 1. Reihe für die grauen Karten.


In the example, player B scored two goals (two grey cards) to win the penalty shoot-out 2:0. There were two grey cards in the 10 cards in the deck.

With the first three cards from the deck, he revealed cards 1, 3 and 5.

He was able to uncover card no. 6 with a blue “9”, which as a number matched the card in position 3.

However, this did not yet lead to a goal.

The card in the 2nd row was grey and had the number “7”.

Only two grey cards in the pile brought the goals.

Again, a face-up card from the pile that matches in COLOUR or NUMBER in the 1st and 2nd row is a goal.

Player A was not lucky and therefore lost the game after a penalty shoot-out.

He had no match in the 1st row for the grey cards.

0 0 votes
Article Rating

Ahoj, du hast das Wort.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Post