16.12.2007 Al Ahly – Zamalek Club

16.12.2007, 14:30 Uhr
Al Ahly – Zamalek Club
Kairo, Al-Sekka Al-Haded (Railways) Stadium
1. Liga 91er Jahrgang – 340 Zs. – 3:0

Heute ging es nach dem Frühstück mit der U-Bahn (eine Fahrt ein Pfund) bis zur Oper und von dort zum ägyptischen Fußballverband. Beide befinden sich auf der Insel Gezira unweit des el-Burg (Kairo-Turm).

Grund war die Bestätigung der Ansetzungen, da ja auf Grund Afrika-Cup alles zusammen geschoben wurde. Und als zweites wollte man noch die 2. Liga und Pokalansetzungen in Erfahrung bringen. Jedoch konnte uns Marques vom Verband beim 2. Punkt nicht behilflich sein, war aber ansonsten sehr hilfsbereit. Danach ging es noch zu Fuß auf die Suche nach einem Internetcafe. Also wieder runter von der Insel, auf der auch noch das Al Ahly Stadion liegt, weg vom Zentrum. Ein Einheimischer wusste noch zu sagen, dass in unserer Wegrichtung nichts ist, was einen Touristen interessieren könnte, doch wir sind ja keine Touristen. Und plötzlich traf es mich wie ein Schlag in den Nacken. Es war einfach nicht zu glauben. Unfassbar. Stand da doch am Straßenrand ganz unschuldig ein… na was denkt ihr?… ein „Hupen verboten“-Schild. Das Gegenteil passierte natürlich auf der Straße.

Im I-Net-Cafe gab es dann noch mal die Bestätigung der Bestätigung der Ansetzungen. Doch plötzlich ein Aufschrei im Internetcafe. Was war passiert? Jemand uns mit einer Berühmtheit verwechselt? Jemand uns für Terroristen gehalten? Wurde gar das Internetcafe mit einem Stern aufgewertet, weil Europäer sich darin aufhielten? Nein. Ganz anders. Der fuxx entdeckte die Jugendliga-Ansetzungen. So wurde kurz die I-Net-Chefin herbeizitiert, welche uns die Ansetzungen vom Arabischen ins Englische übersetzte. Und siehe da: Jugendderby Ahly – Zamalek. Immerhin die beliebtesten Clubs in Ägypten. Anstoß 14:30. Wo wusste sie allerdings nicht. Also schnellen Fuße vorbei am „Hupen-verboten“-Schild zum Al Ahly Stadion. Dort wurde aber nicht gespielt, wie uns die Pförtner sagen konnten. Zutritt sei außerdem nur für Vereinsmitglieder erlaubt. Dafür wussten sie aber, das im Railways-Stadion gespielt wird. Diesen Namen schrieben sie uns für den Taximanne in arabisch auf einen Zettel und 2 Sekunden später saßen wir im Gefährt. Wieder ging es Richtung Arab Constructor Stadion. Und siehe da, dass große Stadion welches wir am Vortag von der Hochstraße aus sahen ist nun also der Spielort. Eintritt musste keiner entrichtet werden und die wieder mal in großer Zahl vertretenen Polizisten wiesen uns den Weg auf die Haupttribüne. 25.000 Personen sollen in diese Stadion passen. Könnte hin kommen. Große Haupttribüne. Etliche Stufen rings rum. Geiles Stadion. Solche werden in Deutschland ja leider immer seltener. Bei Ahly bildete sich sogar ein Heimblock aus 30 Mann, welcher das ganze Spiel durch sang. Kurz nach Anpfiff bat dann via Lautsprecher der Muezzin zum Gebet. Bis zum Ende seines Rufes wurde dann das Spiel unterbrochen uns sich auf dem Spielfeld nicht bewegt. Ebenso auf den Rängen war es mucks Mäuschen still.

Ein bisschen wurde sich dann beiderseitig bepöpelt, aber der mahnende Finger eines Oberuniformierten ließ dieses dann doch abflauen. Ansonsten sahen wir halt ein gutes Jugendspiel. Nach dem Spiel dann wieder mit Stadtbus zum Ramsis und von dort in ein Nudelrestaurant, in dem 3x Nudeln mit Salat und Getränk für umgerechnete 2 Euro 20 verspeist wurde. 2 Euro 20 alles zusammen wohl gemerkt.


Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.