«
»

Für weitere Infos zu unserem Kartenspiel bitte auf das Bild klicken.

21.05.2022, 15:00 Uhr
TJ Baník Zabrušany – SK Baník Modlany B
Zabrušany, Hřiště Zabrušany
III. třída dospělých Teplice – 50 Zs. – 3:5
geschätzte Lesezeit ca. 3 Minuten


In der Ligapyramide ging es für uns aber zunächst nicht nach oben. Denn wir selbst bestiegen erst einen Berg. Erst die Kultur, dann der weitere Fußball. Denn im Gegensatz zum Kulturbeauftragten schauen wir drei Fußballspiele und Kultur. Der Kulturbanau….beauftragte dagegen tut ja immer nur so, als würde er Kultur anschauen, sich kulturell betätigen. Schnell ein paar Bilder irgendwelcher Häuser machen und den Rest der Zeit in der Kneipe bei Bier und Essen verbringen. Meiner, dass kann ich auch. Aber wir wollen ja, wie es der Kulturbeauftragte so sagt, liefern. Also ging es um den Berg herum hoch zur Burg. Hier waren je 130 Kronen Eintritt zu bezahlen. Der Parkplatz am Fuße des Berges schlug mit 50 Kronen ins Kontor. Aber für die tschechische Burgen- und Schlösserlandschaft taten wir es doch gern.

Wesentlich entspannter als der Aufstieg zum Hrad Bezděz war es hier. Zumindest standen nicht ständig irgendwelche Menschen im Weg und der Anstieg war weniger steil.

Da wir schon viel zu oft diese Burg von der Autobahn aus sahen, passte dieser Tagespunkt heute gut in den Zeitplan und wir hatten sogar genug Zeit die im 13. Jahrhundert erbaute Burg in der Nähe von Libochovice zu erkunden. Und vor allem den weiten Blick in das Böhmische Becken bzw. den Blick vom Böhmischen Mittelgebirge bis fast nach Praha zu genießen. Wirklich eine schöne Gegend hier. Kann ich nur jedem empfehlen. Schade war nur, dass die Burg nur noch als Ruine erhalten ist. In Gänze hätte ich diese Burganlage schon gern gesehen. Denn ein Blick in die Geschichte und die Lebensweise der Menschen in solch einer Burg ist immer interessant.

Wer mit dem Zug anreisen und ein wenig wandern möchte, kann auf der Bahnstrecke Lovosice – Louny in Slatina pod Hazmburkem aus dem Zug steigen und anschließend einen vier Kilometer langen Fußweg bestreiten. Okay, wird dann eher keine Wanderung, eher ein Spaziergang.

Alle schönen Dinge haben jedoch auch mal ein Ende und so wartete der Abstieg auf uns und das zweite Fußballspiel des Tages folgte.

Bei diesem staunte ich dann aber wirklich regelrechte Bauklötze. Denn bei der Heimelf lief ein Spieler auf, bei welchem die Rückennummer „14“ scheinbar für sein wirkliches Alter stand. Und dieser spielte auch noch ab Anpfiff bis zur 72. Spielminute und auf der Ersatzbank saßen noch wesentlich ältere Spieler. Und der 14er hatte mit dem Gegenspieler mit der „15“ nun auch nicht den kleinsten Gegenspieler. Nun war das aber nicht der einzige junge Spieler auf dem Platz. Auch die Gäste hatten zwei Spieler mit, welche nicht älter als 16 Jahre waren.

Also zunächst meinte ich, dass der Kostverächter mir hier ein B-Jugendspiel untergejubelt hatte, bei welchem einige Spieler wohl eher bissl frühreif waren, statt das bei einem Herrenspiel zu junge Spieler eingesetzt werden. Doch da sich niemand darüber beschwerte, nicht mal die Schiedsrichter, schien es regelkonform zur Sache gegangen zu sein. Und gut machten sie ihre Sache auf dem Platz ja auch.

Ansonsten war es ein normales Fußballspiel. Tore wurden erzielt, der Mob hatte Bock und der Kostverächter war einen Schritt weiter auf dem Weg zur Komplettierung aller Sportplätze und Stadien im Okres Teplice, in welchen Ligafußball gespielt wird. Ziele braucht der Mensch. (goju)






Hrad Hazmburk


 

Weitere Begegnungen zwischen diesen zwei Mannschaften:

Gefällt mir:

Ahoj, du hast das Wort.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.