«
»
01.06.2014, 14:00 Uhr
SG Dynamo Dresden e.V. II – SG Union Sandersdorf e.V.
Dresden, Heinz-Steyer-Stadion
Oberliga Nordost Staffel Süd – 163 Zs. (davon ungefähr die Hälfte Gäste) – 0:2

Joar.....Sommer....Sonne....lahmes Spiel....Sonne.....rost am Zaun......Sonne....Uiiiiii.....Eine Spinne die kopfüber ihr Netz im Zaun spinnt. Sensationell. Und vor allem interessanter als das Spiel....Sieh da, eine Torchance. Na dann doch lieber die Spinne. Was würde passieren, wenn ich es schaffe eine Spinne mit einer Schnecke zu kreuzen? Also so eine richtig große Spinne. Und auch so eine richtig große Schnecke. Nicht so eine braune Nacktschnecke. Das Geschmeiß ist echt nervend. Seit dem es die gibt, gibt es keine schwarzen Nacktschnecken mehr. Nicht das ich jetzt ein Freund schwarzer Nacktschnecken bin. Diese obdachlosen Schnecken können schön dort bleiben, wo der Pfeffer wächst. Doch seit dem die braunen Nacktschnecken die Wiesen rund um und in Dresden besiedeln, habe ich keine schwarzen Nacktschnecken gesehen. Diese braunen Nacktschnecken heißen übrigens richtig Spanische Wegschnecke. Die schwarzen Nacktschnecken heißen Große Schwarze Wegschnecke oder Große Wegschnecke. Hmh, ist das jetzt schon Gentrifizierung der Natur. Also ich meine die Verdrängung der Großen Wegschnecke durch die Spanische Wegschnecke. Das ist wie diese Hipsterbrut, welche sich immer mehr vermehrt. Naja, das Spiel....war...leider arm an Höhepunkten. Sehr gut war die Parade von Sandersdorfer Torwart hielt einen Freistoß im Fallen mit dem Fuß. Aber sonst? Das Gepöbel vielleicht noch: „Schieri du Eemer!“. Geht auch mal. Das Wichtigste zum Spiel hat Dynamo Zweete bzw. Schlappi zusammengefasst. (goju)

   

Uns're Zweite hat das letzte Heimspiel der Saison mit 0:2 gegen Union Sandersdorf verloren. Im ersten Durchgang wurde dem diesmal endlich zahlreich erschienenen Publikum leider wenig Torgefährliches geboten. Beide Mannschaften führten ein kampfintensives Spiel auf Augenhöhe. Was letzteres auch nicht weiter verwunderte; waren doch beide Teams Tabellennachbarn. Die Dresdner, bei denen der U19-Spieler Sebastian Scholz sein Startelfdebüt in der Zweiten gab, hatten durch Tom Hagemann zwei gute Schussgelegenheiten zur Führung. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff passierte dann das Unfassbare: Christoph Zorn steckte den Ball auf Dan Lochmann durch, der den Ball aus nächster Nähe zum 0:1 im Tor versenkte - 0:1 (44.).

Dynamo kam mit ordentlich Schwung aus der Kabine und versuchte schnell zum Ausgleich zu kommen. Tommy Klotke und Tobias Heppner scheiterte kurz nach der Pause. Leider konnten die Gastgeber den Druck nicht lange aufrecht halten und die Gäste schlugen erneut gnadenlos zurück. Einen direkten Freistoß von der Strafraumgrenze verwandelte Marcus Brodkorb ins linke untere Eck - 0:2 (63.). Spätestens nachdem Franz Pfanne wegen wiederholter Unsportlichkeit von Platz musste, war die Dresdner Hoffnung auf einen Punktgewinn am heutigen Nachmittag dahin. In der Nachspielzeit verhinderte David Malembana auf der Linie nach einem Konter von Michel Hennig das dritte Tor für die Anhaltiner; es wäre des Schlechten auch zuviel gewesen.

Aufstellung: Mittag - Ehrenberg (70. Merkel), Malembana, Pfanne, Heppner - Hagemann (70. Domin), Scholz, Klotke, Tomita - Fiedler, Bönisch (70. Lubsch)




Weitere Bilder vom Spiel bei Dynamo Zweete (Facebook)

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Warning: Undefined array key 2 in /customers/b/9/9/kopane.de/httpd.www/wp-content/plugins/osm/osm_map/osm-sc-osm_map.php on line 459 Warning: Array to string conversion in /customers/b/9/9/kopane.de/httpd.www/wp-content/plugins/osm/osm_map/osm-oljs2.php on line 752 Warning: Undefined array key "Marker" in /customers/b/9/9/kopane.de/httpd.www/wp-content/plugins/osm/osm_map/osm-oljs2.php on line 786

Weitere Begegnungen zwischen diesen zwei Mannschaften:

2 thoughts on “01.06.2014 SG Dynamo Dresden e.V. II – SG Union Sandersdorf e.V.”

Ahoj, du hast das Wort.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.