«
»
02.04.2018, 15:00 Uhr
LSV Neustadt/Spree e.V. – SG Weixdorf e.V.
Neustadt/Spree, Sportplatz Neustadt/Spree
Landesklasse Ost – 95 Zs. – 2:0

Bevor wir nach Neustadt an der Spree fuhren, besuchten wir den Azaleen- und Rhododendronpark in Kromlau. Grund war die Rakotzbrücke. Welche von 1863 bis 1882 aus Basaltsteinen errichtet wurde. Diese darf wohl aus Sicherheitsgründen nicht mehr betreten werden. Sicherheit einerseits für die Besucher des Parkes und Sicherheit auch für die Brücke, damit dort keine Horden drüber rammeln und schlimmstenfalls dieses Bauwerk zum Einsturz bringen. Denn Schäden weist sie auf und eine Sanierung wird angestrebt. Leider war an diesem Tag der Wasserstand des Rakotzsee sehr niedrig und der Sonnenschein fehlte auch. So konnten leider keine guten Bilder gemacht werden, wie sie bei entsprechender Abend-, Morgen- oder gar Herbststimmung möglich sind. Solche Bilder gibt es ja einige. Klick #1, Klick #2

Nach dem wir uns ausführlich das Bauwerk angeschaut hatten, ging es folglich zum Fußball. Hier empfing der Tabellenzweite den Verein aus dem Tabellenmitteldfeld und siegte auch ohne große Mühe mit 2:0. Wobei das zweite Tor erst in der 91. Minute fiel. Ein großes Gesprächsthema während des Spiels waren große Bauwerke. Und hier im Besonderen das Deutsche Stadion, welches die Nazis einst bauen wollten. Dieses Stadion sollte wohl an die 400.000 Plätze bieten und für Kampfspiele als auch die Olympischen Spiele dienen. Einer der Mitfahrer schaute sich bereits den Modellversuch in Oberklausen bei Nürnberg an, wo das Versuchsstadion, genauer ein Block errichtet wurde. Heute sind nur noch Betonreste übrig. Die Fertigstellung verhinderte der beginnende 2. Weltkrieg. Näheres könnt ihr euch bekanntlich bei Wikipedia anlesen. (goju)


Rakotzbrücke


 



Weitere Begegnungen zwischen diesen zwei Mannschaften:

Ahoj, du hast das Wort.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.