«
»
05.04.2019, 11:00 Uhr
SV Meppen e.V. – SV 67 Weinberg e.V.
Meppen, Emslandstadion
2. Frauen-Bundesliga – 168 Zs. – 3:1

Der Morgen in der preiswerten Absteige begann gut. Im Zimmer nebenan wurde wohl erstmal ein Porno gedreht, die Zimmernachbarn konnten sich nicht entscheiden, ob sie un auf Toilette oder in die Dusche wollen oder nicht und rißen ein um das andere Mal die Badtür auf und schlugen sie wieder zu und als ich an der Reihe war, tat ich es ihnen gleich. Zum Frühstück gab es Hummus, Brötchen und Bildungsfernsehen zum Thema Gletscher auf Grönland und dann war schon Abfahrt. Eine unspektakuläre Fahrt später wurde in dem Bäcker gegenüber des Emlsnadstadions eingerückt und die durchaus freundliche Bedienung durfte mir nicht nur ein Brot verkaufen, sondern riß mir das Kleingeld (alles Zehner, Zwanziger und Fünfziger) für das Brot nahezu aus der Hand. Und auch, konnten wir hier Menschen der Gattung „Zu dumm zum Parken und zu laufen” beobachten. Der ganze Parkplatz frei, aber nein: es muss direkt auf dem Fußgängerüberweg an der Tür zum Bäcker geparkt werden. Ich hoffe doch, dass die Zombieapokalypse bald kommt, damit solche Menschen die ersten sind, welche gefressen werden. Was ein dummes Pack, ez! Ist es erlaubt und gesellschaftlich anerkannt, solchen Pissern das Auto anzuzünden? IST ES?

Mitte des Monats Mai erzählte mir ein Bekannter, dass er mal mit Dynamo in den 90igern hier zum DFP-Pokal war. Der Fanbus kam weit vorm Stadion an, die Schwarz-Gelben frugen, wie es in die Stadt geht, was mit einem „Stadt?” beantwortet wurde und rückten folglich in die Vereinskneipe ein und schossen sich so richtig ab. Womit ich schon beim Thema bin. Denn ich meine, dass in Meppen auch ein „kleines” Alkoholproblem besteht. Zumindest den Aufklebern im Stadion nach zu urteilen. Aber was willste in Meppen auch machen. Die haben hier doch nichts. Nicht mal eine Stadt. Übrigens wusste der Bekannte zu berichten, dass ein Meppener meinte, dass Oldenburg hier nicht sonderlich beliebt ist. Aber wenn Osnabrück sich anschickt hier aufzulaufen, auch noch der letzte fußballuninteressierte Familienvater mit der Forke die in Potenz unbeliebteren Gäste durch die Stadt jagt. Also mal so richtiger Hass. Naja, haben die wenigstens Suff und Hass hier. Und was sind das bitte für Brustnippel- und Arschlochaufkleber? Welchem Fetisch kann ich das zuschreiben?

Das Frauenspiel wurde von den Aufstiegshoffnungen der Heimelf getragen. Weil Bayern II und Wolfsburg II nicht in die Bundesliga aufsteigen können, wollten die Meppener Frauen die Wagnis auf sich nehmen und den Aufstieg bis Saisonende klar machen. Ich kann vorweg nehmen, dass es nicht reichte. Die vier Tore im Spiel nahmen wir aber dankend an.

Auf dem Weg zum nächsten Spiel ging es dann über Jeddeloh und Jeddeloh II, wozu sich der Kostverächter zu der Aussage hinreißen ließ, dass er gern mal ein Spiel der zweiten Mannschaft von Jeddeloh II sehen würde. Also Jeddeloh II II. Nur damit die Leute fragen können, warum er sich die zweite Mannschaft der zweiten Mannschaft anschaut. Zum Glück werden bei den Honzas die zweiten Teams als B-Mannschaft bezeichnet. Da erübrigt sich das. (goju)






Weitere Begegnungen zwischen diesen zwei Mannschaften:

Ahoj, du hast das Wort.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.