11.09.2011 FC Bohemians Praha (V) – Slovan Kunratice B

11.09.2011, 10:00 Uhr
FC Bohemians Praha (V) – Slovan Kunratice B
Praha, Stadion FC Střížkov Praha UMT
2.trída skupina C Praha – 17 Zs. – 0:3

Nach vielen Anläufen und mehreren Sonntagen die man in Dresdens Ligen verbrachte, wurde nun ein Tag gefunden an dem ein jeder aus meiner Gruppe Zeit fand zu einer kleinen Tour ins Nachbarland aufzubrechen. So brach ich also Sonntags früh gegen 6:15Uhr auf um das erste Mitglied, unseren “dicken Koch” aufzusammeln. Kurz ein Kaffee und weiter ging es zum zweiten Mitglied der kleinen Rundfahrt. Da ich sonst immer etwas später an Treffpunkten ankomme war
“Backfisch” doch schon sehr verwundert das ich ihn pünktlich abholte. Die fahrt zum ersten Spiel wurde mit allerlei Dingen und Gesprächen verbracht so das die Zeit gut verging und man eher als erwartet Prag erreichte. Das erste Spiel des Tages um 10:15Uhr sollte für uns FC Bohemians Praha (V) – Slovan Kunratice sein.
Der Platz im Stadtbezirk Střížkov wurde schnell gefunden. Doch ich wurde unruhig, nirgends jemand zu sehen, die Plätze leer und nur der angrenzende Tennisplatz war voll mit Leuten. Gut okay, wir waren früh dran, also losgezogen und im “Vereinshaus” alle Ansetzungen die Aushingen überflogen. Unser Spiel war nirgends zu finden. Gut ne halbe Stunde vor Spielbeginn waren dann doch ein paar Spieler beim Warmmachen zu sichten. Super, drei Mann am Freuen das doch alles richtig ist was ich aufgetan hatte.
Kurz nebenbei erwähnt, es gab öfters Reinfälle. Falsche Termine,andere Anstoßzeiten sowie andere Spielorte….. Nun gut ich kann vorwegnehmen, heute sollte alles passen. Es ist ja auch das erste Mal das ich/wir so Unterklassig in Tschechien unterwegs waren. Eintritt wurde keiner verlangt aber es gab auch nix zu essen. So mussten wir also unser erstes Spiel ohne Klobasa über die Runden bringen. Das Spiel selber war sehr einseitig, Bohemians schwach und Slovan Kunratice spielbestimmend. So war der 3:0 Gästesieg nie wirklich gefährdet. Bei schönem Wetter mit sehr viel Sonne verbrachte man also den Vormittag bei
diesem Spiel. Leider wurde nur auf dem benachbartem Kunstrasenplatz gespielt. Der eigentliche Rasenplatz nebenan Glänzte mit schöner alten Tribüne und auf der Gegenseite mit einer kleinen Behelfstribüne wie man sie teilweise auch aus Deutschland kennt.
Aber alles halb so wild, so werden wir dieses Fleckchen Erde noch einmal besuchen. Immerhin soll da 2. Liga gespielt werden. (Marek)

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.