17.04.2011 F.C. Brasov – Clubul de Fotbal C.F.R. 1907 Cluj

17.04.2011, 19:00 Uhr
F.C. Brasov – Clubul de Fotbal C.F.R. 1907 Cluj
Brasov, Stadionul Tineretului
1. Liga Rumänien – 3.500 Zs. – 2:2

Am nächsten morgen hieß es Meter machen, denn die gut 500 km bis Brasov führten uns größtenteils über Landstraßen ins innere Rumäniens. So fuhren wir entlang wunderschöner Landschaften, streunenden Hunden, einsamen Schafherden, alten Pferdekutschen und halsbrecherischen Überholmanövern an den Fuß der Kaparten. An die Fahrweise der Rumänen und die elende Kutscherei auf den Landstraßen, sollten wir uns schnell gewöhnen und standen dieser in nichts nach. Ich meine natürlich die Raserei!!! In Sighisoara wurde noch ein kleiner Standrundgang samt Nahrungsaufnahme durchgeführt, sehr hübsches Städtchen. Am heutigen Etappenziel angekommen, sollte noch schnell das gebuchte Hostel geentert werden und ab ging’s zum Stadion. Die Bude macht von außen einen ziemlich verwahrlosten Eindruck, was sich im inneren aber nicht wirklich bestätigte. Problemlos das Stadion betreten sollte jetzt der Länderpunkt Rumänien für mich fallen. Nur auf einer Hintertorseite ist das Stadion unausgebaut, sonst ist es ein reiner All Seater mit weißen und gelben Sitzschalen. Bis auf einen kleiner Teil der Haupttribüne ist das Stadion nicht überdacht und reicht völlig aus, für die bestehenden Verhältnisse. Auffällig sind die relativ neuen Flutlichtmasten, sowie ein neugeschaffener Heimeingang, für den einfach ein Teil der Kurve weichen musste. Im GB fanden sich knapp 40 Gäste mit paar Schwenkfahnen/Doppelhalter ein, bis auf einige Schlachtrufe und etwas Fahne schwenken kam aber nicht wirklich was rüber. Im angrenzenden Heimblock, standen hinter einer schönen FC Brasov-Fahne gut 250 Typen mit einigen großen und kleinen Schwenkfahnen. Zwar war der Heimmob deutlich besser aufgelegt als die Gäste, aber begeistern konnte einen das nicht wirklich. Richtig laut wurde es nur wenn die Gegengerade mit Pöbeln begann und das war oft der Fall. Ja, die Jungs aus Cluj sind halt nicht wirklich beliebt in Brasov. In Hz 2 lernten wir noch zwei Deutsche kennen, die in Brasov leben und im Immobiliengeschäft tätig sind. Recht interessante Gesprächspartner die zwei. Als mich ein weiter Deutscher ansprach, arbeitet beim Verein als Fotograf, war die Gesprächsrunde komplett. Seine erste Frage war die nach meiner Herkunft, Ich: „Dresden“ Er: „Super Blocksturm in Rostock!“. Wie geil ist das denn? Nach Spielschluss noch schnell Nummern getaucht und ausgiebig verabschiedet, machten wir auf den Weg in unser Hostel. Bei ein/zwei Bier wurde der Tag Revue passieren gelassen und ab in de Falle, denn am nächsten Tag hatten wir einen straffen Plan! (Sven)

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.