22.05.2010 MLKS Carina Gubin – LZS Czarni Rudno

22.05.2010, 16:00 Uhr
MLKS Carina Gubin – LZS Czarni Rudno
Gubin, Stadion Miejski
6. Liga (grupa: Zielona Góra) – 99 Zs. – 2:0

Bis zum Anpfiff in Gubin war noch etwas Zeit. Zeit für ein Milchshake, bisschen Stadtbummel und um Irrwege in der alten Kaserne von Gubin zu fahren. Überpünktlich dann das Stadion von Carina Gubin betreten, 5 Zloty Eintritt mussten wir an der Kasse abdrücken. Das Spiel so lala, der Star des Tages war eindeutig das Stadion. Auf einer Seite um die 200 rote und weiße Sitzschalen, auf der anderen Gerade noch einmal um die 50 Sitze. Der Rest war ein Graswall der sich um das Spielfeld herum zog. Ob das Stadion mal über einen Ausbau aus Steinstufen verfügte konnte nicht wirklich in Erfahrung gebracht werden. Einerseits sahen die Grashänge an manchen Stellen aus wie erst vor Kurzem bearbeitet und auf der anderen Seite waren hier und da noch ein paar Betonklötze auf dem Graswall zu sehen. Möglicherweise, und das ist für mich selber dann doch eine Utopie, gab es auf der Seite mit den 200 Sitzschalen sogar mal eine Überdachung. Komische Reste von Stahl und Beton waren auch dort zu sehen. Leider ließen wir die Ausstellung im Museum von Guben mit dem Titel „!00 Jahre Fußball in Guben“ unbeachtet. Da hätten wir sicherlich auch Fotos vom Stadion Gubin im Urzustand sehen können. Aber der Tag unserer Anwesenheit in Guben/Gubin war gleichzeitig auch der letzte Ausstellungstag. Schade. Der goju kann sich aber auch mal selber informieren und findet so einen Eintrag in der polnischen Wikipedia, der besagt, dass der Stadionbau 1934 begann und es 1935 mit dem Spiel zwischen Guben und Forst eingeweiht wurde. Damals (und wohl sicherlich auch heute) bot es 25.000 Menschen Platz und war somit das größte Stadion im östlichen Brandenburg und in der Niederlausitz. Und dort, wo ich eine Überdachung vermutete, hat wohl mal ein Denkmal für die im ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten gestanden. Aber nicht nur Fußball wurde im Stadion gespielt. Nein, auch die ein oder andere Wehrübung der Braunen wurde hier abgehalten. Wer noch mehr weiß, bestenfalls alte Fotos hat, schickt bitte eine E-Mail an abhaun@web.de. Danke. (goju)


Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.