30.09.2007 Braunschweiger TSV Eintracht – SG Dynamo Dresden

30.09.2007, 14:00 Uhr
Braunschweiger TSV Eintracht – SG Dynamo Dresden
Braunschweig, Eintracht-Stadion
Regionalliga Nord – 15.250 Zs. – 3:2

Endlich mal wieder Braunschweig. Freut man sich ja ungefähr genau so drauf wie auf Ahlen. Zumal wenn dann auch noch die eigene Mannschaft in Blau-Weiß aufläuft, tja, dann weiß man, dass dies ein guter Tag wird. Blau und weiß. Was soll denn der Scheiß? (Reimt sich das zufällig?). Also das ist ja mal unterste Schublade diese Farbkombination. Soll unsere Mannschaft nicht gleich für irgendeinen Sponsor in Lila-Weiß auflaufen. Oder blau-gelb? Heute hätten doch die weinrot-weißen Auswärtstrikots besonders gut ausgesehen. Aber nein, Sponsor bestimmt die Farbe. Blau-weiß. Zum Kotzen.
Aber zum Fußball. Ein plötzlicher Elfmeter in der 1. Spielminute für Dynamo wurde zwar torbringend genutzt, doch hielt diese Führung auch nur bis zur 9. Minute. Ebenfalls Elfer für den BTSV. Hätte Dynamo bis zur 9. Minute noch ein Tor nachgelegt, Chancen waren schließlich da und Braunschweig total neben der Rolle, dann hätte die Sportgemeinschaft gewonnen. Aber hätte, wäre, wenn. Schlussendlich verloren wir dieses doch schon gute Spiel mit 3:2. War eigentlich klar, dass wir als Aufbaugegner für die Blau-Gelben herhalten. Ist ja wie im DFB-Pokal.
Fanmäßig ging bei den Braunschweigern heute mehr als bei den Dresdnern. Bessere Stimmung und so. Dresden war da schon wie ä bissl leise. Aber in kurzen Momenten auch laut. Braunschweig war da, Magdeburg war da, Dresden war da, Wer war nicht da? Richtig, Erich Honecker.
Ein Wort zur Polizeitaktik sei aber noch gestattet. Nach dem Spiel fand auf der Straßenseite vor dem Gästeblockausgang eine rigorose Fantrennung statt. Ging man dann auf die andere Straßenseite (so mancher hatte sein Auto in dieser Richtung geparkt) war alles wieder vergessen. Fanvermischung wie bist du schön. Passiert ist aber nichts. Sind ja friedlich wir Dresdner. Zumal man den Hauptgegner auch nicht riechen konnte. (goju)

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.