Übern Tellerrand gelesen....


Rezension zu Football Grounds in Kent

1 Minuten Reading Time

„Football Grounds of Kent“ – ein Buch, welches schon länger bei mir im Regal steht und in welchem die Stadien und Sportplätze in der Grafschaft Kent porträtiert werden.

Der Macher des Buches, Mike Float, reiste quasi (oder nimmt uns sogar mit auf die Reise) zwischen Themsemündung und Kreidefelsen bei Dover im Südosten Englands.

Überaus glücklich bin ich, eine der nur 50 Hardcoverausgaben dieses Buches ergattern zu können. Diese Ausgabe war zwar etwas teurer als die Softcoverausgabe, aber liegt halt einfach besser in der Hand.

Geboten bekommt der Leser oder die Leserin des Buches auf 210 Seiten eine Vielzahl von schwarz-weiß Fotos von anno dazumal und Bildern aus den 70igern, 80igern, 90igern und 2000ern. Und diese Bilder allein sind es schon wert, sich das Buch nach dem Anschauen ins Regal zu stellen. Doch neben den Bildern gibt es noch sehr viele Informationen als Text zu den verschiedenen Stadien und Sportplätzen.

Aus meiner Sicht ist es ein gelungenes Buch, bei dem ihr nicht viel falsch machen könnt, solltest ihr es euch zulegen. Für Freunde des englischen Fußball, im speziellen des Non League Football, ist es auch eine sinnvolle Anschaffung, weil es gut die unterklassigen Grounds porträtiert und die ein oder andere unbekannte Perle oder Ranzbude serviert.

Ich bin so frei und haue 10 von 10 Kopaneschnecken für das Buch auf den Tisch. (goju)

Datenblatt

Titel: Football Grounds in Kent
Ausgabe: Hardcover
Author/Gruppe: Mike Float
Verein: -
Seitenzahl: 210 Seiten
Preis: £19.95 (ca. 24,00€) (Preis für Softcoverausgabe)
Auflage:
Die Auflage der Hardcoverausgabe lag bei 50 Exemplaren.
Die Auflage der Softcoverausgabe ist unbekannt.
Schneckenwertung: 10 von 10 Kopaneschnecken

Fanzine- und Bücherangebote rund um das Thema Fußball bei Ebay

Ahoj, du hast das Wort.