Sportplatzname:

Stadion Hohe Warte
Adresse des Sportplatz:

Klabundgasse, 1194 Wien
Verein:

First Vienna F.C. 1894
Kapazität:

6.000
Mindestens eine überdachte Tribüne:

eine
Ausbau des Sportplatzes auf:

auf zwei Seiten
Hinter der Stahlrohrtribüne erstreckt sich ein steiler Rasenhang, auf dem noch alte Stehstufen vorhanden sind.
Flutlicht:

ja
Anzeigetafel:

ja
Laufbahn:

nein
Art des Spielfeldbelags:

Rasen
Entfernung vom Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden:

  • Luftlinie: 363,549 km
  • Strecke: 486 km
Wissenswertes:

Quelle wikipedia
Das heutige Hohe-Warte-Stadion wurde 1921 als größtes und modernstes Fußballstadion Kontinentaleuropas eröffnet. Länderspiele wie gegen Italien 1923 wurden in der größten Naturarena Europas seinerzeit von bis zu 80.000 Menschen verfolgt. Seit der Renovierung des Stadions in den Jahren 2005 und 2006 bietet es nun 4.500[3] Fans Platz, da die Naturarena auf Beschluss des Magistrats nicht mehr als Zuschauerraum genutzt werden darf. Am Sportplatz auf der Hohen Warte wurden in den 1920er Jahren zudem auch Opern aufgeführt und Boxkämpfe veranstaltet. 1924 fand auf dem Sportplatz Hohe Warte die erste Opernaufführung unter freiem Himmel in Wien statt. Pietro Mascagni dirigierte die Oper Aida. Für 17.000 Sitz- und 8.000 Stehplätze wurde ein „amphiteatralisches Parkett“ angelegt. Auf der fast 50 Meter breiten und 35 Meter tiefen Bühne agierten neben den Solisten, der Chor mit 200 Mitgliedern und 700 Komparsen. 1935 fand eine weitere Opernsaison mit Aida, Bajazzo und Cavalleria Rusticana statt. Echte Kamele und echte Elefanten traten vor 18.000 Sitz- und 14.000 Stehplätzen auf.
Spielbesuche

Ahoj, du hast das Wort.