14.10.2012 FK Kraluv Dvur – SK Horni Mecholupy

14.10.2012, 16:00 Uhr
FK Kraluv Dvur – SK Horni Mecholupy
Kraluv Dvur, Mestsky Stadion
3. Liga CZ (Ceska Fotbalova Liga) – 190 Zs. – 2:3

Bevor die gut 25 km Richtung Kraluv Dvur in Angriff genommen wurden, endeckten wir zufällig 3 weitere bekannte Dresdener Nasen am Strahov, dank unserer Hilfe kam die Bande noch in den Genuss das um 15.00 Uhr stattfindende U19 Spiel zu schauen. In Beroun blieb uns die geplante Stadionbesichtigung, aufgrund geschlossener Tore leider verwehrt, wir kommen wieder, kein Frage! Das heutige 3. Liga Spiel wollten neben uns weiter 187 Zuschauer sehen, wobei das gebotene durchaus einen höheren Zuschaueranspruch verdient hätte. Denn die Gäste aus dem
10 Prager-Bezirk führten dank ihrer eiskalten Chancenverwertung bereits 0:3, doch die Heimelf verkürzte innerhalb weniger Minuten auf 2:3, der Ausgleich sollte aber leider nicht mehr fallen.
Das kleine Stadion ist nur auf einer Seite bebaut, Kernstück der überdachten, mit blauen Holzbänken bestückten Tribüne, bildet der dezent überdimensionierte Sprecherturm in der Mitte. Besonders die hohe Dichte an wie Gavi meinte “richtigen” Honzas wusste vollends zu begeistern. Dazu folgende kleine Anekdote, welcher Gavi Zeuge wurde: Um dem Sohn das verspeisen der Klobasa zu erleichtern, zückt Papa in feinster Strichtarnhose, ein ca. 15cm langes Klappmesser aus der Tasche und zerteilt in aller Seelenruhe die Wurst. Anschließend wird das an der Klinge befindliche Fett an der Hose abgewischt und das Messer wieder ordnungsgemäß in der Hose verstaut, Kult! Aber mal ganz ehrlich, die Anzahl völlig bekloppter Typen, konnte bis jetzt nur der Besuch in Nachod toppen, sehr elitäres Potenzial was hier unterwegs war. Die Heimfahrt über tschechische Land/Bundesstraßen, verlief bis auf einige kleinere Ausweichmanöver, der geneigte Tscheche läuft halt gern auf starkbefahrenen vierspurigen Straßen, sehr unterhaltsam. Wozu die geniale Musikauswahl, sowie das Navy mit Tierlauten bei Geschwindigkeitsüberschreitungen einen nicht unerheblichen Teil beitrugen. (Sven)

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.