31.10.2010 TuS Koblenz – SG Dynamo Dresden

31.10.2010, 14:00 Uhr
TuS Koblenz – SG Dynamo Dresden
Koblenz, Stadion Oberwerth
3. Liga – 6.419 Zs. – 0:1

TuS Koblenz gegen die SG Dynamo Dresden – das erste Pflichtspiel beider Mannschaften gegeneinander und sogleich mit dem einzig richtigen Sieger. Nicht unbedingt verdient, aber am Ende doch glücklich. Gerade anhand der ersten Halbzeit wäre bei diesem Spiel ein 0:0 für beide Mannschaften leistungsgerecht gewesen. Doch nach der Halbzeitpause war Dynamo wie ausgewechselt und hatte mehr Spielanteile als die Koblenzer. Esswein in der 69. Minute schoss das Tor des Tages. Röttger hätte auch noch nach einem Konter einschieben können, scheitere jedoch mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze am Koblenzer Torhüter. Direkt auf den Mann zu schießen war, gemessen daran, dass er ihn hätte auch fragen können, ob er den Ball links oder rechts vorbei spielen soll, die schlechteste Alternative.

Der Support aus dem Gästeblock an diesem Tag war wie das Spiel: erste Halbzeit mau, zweite Halbzeit dank Tor schon besser. Was auffiel im Gästeblock, waren die vielen Kameras der Polizei. Auch das die Polizei das Hausrecht im Gästeblock ausübt ist neu. Aber naja. Jeder wie er es braucht. Das Inferno Koblenz war auch gut dabei, und tat seine Meinung gegenüber den Reglementierungen im Gästeblock (Zaunfahnen dürfen nicht an den Zaun, Doppelhalterverbot usw.) mit zwei Spruchbändern kund: „Für Materialfreiheit im Gästeblock“ und Zaunfahnen gehören zur Fankultur. Ordner und Bullen stören nur!“ Dafür gab es auch von den Dynamos Applaus.

Insgesamt ein gelungener Tag mit Mobfoto am Kaiser-Wilhelm-Denkmal und am „Deutschen Eck“ und einem Auswärtssieg. (goju)

Bilder vom Spiel bei:

ULTRAS DYNAMO

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.