Übern Tellerrand gelesen....

Rezension

mi buen amigo #4

Wieder eine Spitzenausgabe der „mi buen amigo“-Reihe. Diesmal sind die Reiseziele zwar nicht in Südamerika verortet, aber mit Südostasien, Arabischer Halbinsel, Baltikum und Russland hab ich auch sehr gern vorlieb genommen. Die beiden Autoren, Maxi und Francoforte, haben durch ihre Erlebnisse und die daraus resultierenden Erzählungen das Beste heraus geholt. Jedwede Kritik wäre meckern auch ganz, ganz hohem Niveau. Es stört mich auch nicht, dass im Heft keine Bilder zu finden sind. Um sich ein Bild von den Orten machen zu können, gibt es ja zum Glück das Internet mit unzähligen Bildern, welche man sich betrachten kann. Ich jedenfalls suchte nicht nur einmal nach dem ein oder anderen im Heft bereisten Ort.

Eine Frage stell ich mir aber: Wie hat es Francoforte geschafft, vom 25.08. bis zum 16.10.2011 durch Südostasien und die Arabische Halbinsel zu finanzieren. Die Reisekosten lassen sich mit Couchsurfing zwar gut drücken, doch drei Monate unterwegs sind drei Monate unterwegs. Mit Flügen, Visa und Essen, vielleicht ab und an auch neuer Kleidung, kommt wohl eine beachtliche Summe zusammen.

Hey Francoforte, gib mir mal bitte einen Tip. Der goju will das auch können.

Mein Fazit zu diesem Heft fällt durchweg positiv aus. Ich vergebe 10 von 10 Kopaneschnecken. (goju)

Datenblatt

Titel: mi buen amigo
Ausgabe: #4
Author/Gruppe: Maxi und Francoforte
Verein: SG Eintracht Frankfurt
Kontaktadresse: maxiberlin(at)gmx.de
francoforte(at)gmx.de
Seitenzahl: 72 Seiten
Preis: 3,00 Euro
Auflage: unbekannt

mibuenamigo4 001

mi buen amigo #4 – Kopane.de

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.