«
»
04.06.2016, 15:00 Uhr
SV Helios 24 Dresden e.V. – Radeberger Sportverein e.V.
Dresden, Sportanlage Liebstädter Straße
Stadtoberliga Dresden – 125 Zs. – 2:3

Mit diesem Spiel beendete der 53-jährige Andreas Hoy seinen Laufbahn als Fußballer nach sage und schreibe 35 Jahren im Männerbereich. Und kann dabei auf unzählige Stationen als Spieler zurück blicken. Bei fupa.net könnt ihr mehr dazu lesen.

Doch nicht nur war das Spiel für Andreas Hoy ein besonderes, auch für die anderen 10 Spieler auf den Feld ging es um alles oder nichts. Denn je nach dem, wie viele Mannschaften aus Dresden aus der Landesklasse Ost in die Stadtoberliga absteigen, steigt die Zahl der Absteiger auch in der Stadtoberliga von zwei auf drei. Um nicht auf den 12. Platz (von 14) abzurutschen und somit abzusteigen, denn bisher stehen in der Landesklasse Ost mit dem Dresdner Sportclub, der SG Striesen und dem Post SV drei Mannschaften aus Dresden am Tabellenende, war ein Sieg mehr als nötig. Das Spiel begann aber nicht zu Gunsten des SV Helios. In der 13. Minute gingen die Gäste mit 0:1 in Führung. Doch in der 19. Minute konnten die Blau-Gelben ausgleichen und in der 40. Minute sogar in Führung gehen und behielten somit genug Abstand zu Motor Trachenberge. In der zweiten Halbzeit ging das Spiel hin und her, die Radeberger mit guten Chancen, konnten aber erst spät mit einem Doppelschlag in der 87. und 90. Minute einnetzen und dem SV Helios somit das Genick brechen. Denn auch Motor Trachenberge spielte nicht mit und sicherte sich mit dem 2:2 in Laubegast den 11. Tabellenplatz mit einem Punkt Vorsprung. (goju)




02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 19 20 22 23 24 25 26 27 29 30 31 32 33 34 35

Weitere Begegnungen zwischen diesen zwei Mannschaften:

Ahoj, du hast das Wort.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.