08.11.2009 VfB Auerbach – SG Dynamo Dresden II

08.11.2009, 14:00 Uhr
VfB Auerbach – SG Dynamo Dresden II
Auerbach, VfB-Stadion
5. Liga – 650 Zs. – 2:3

Zwei „Fankundige Beamte“ die am Dresdner Hauptbahnhof Schmiere stehen und 5 „Szenekundige Beamte“, die im VfB-Stadion zu Auerbach rumlungern und dazu noch einiges an Uniformierten, die ebenfalls sinnbefreit herumstehen – Willkommen in der Welt der Sicherheitsspiele, die gar keine sind. Grund diesen Status des Spieles soll übrigens die Nähe zu Zwickau gewesen sein. Da wusste es der diensthabende Einsatzleiter mal wieder besser und lud sich seine Kollegen zum geselligen Stammtisch in das Stadion. Hoffentlich ist der deutsche Normopath eine aussterbende Art. Angst und Schrecken beherrschen sein Hirn, Grenzen, Regeln und die drei Minuten Zähne putzen müssen auf das genaueste eingehalten werden, sonst ist er nicht glücklich. Und wehe, ihn stört auch nur ein Mensch, der freier ist im Geiste in seinem Untertanentum, dann lässt er hunderte Gefolgsleute aufmarschieren und seine heile Welt absichern. Aber naja. Brücken von oben sollen schon ganz schön sein. Und von unten erst.

Die Zweite gewinnt vor 650 Zuschauern nach einer zwei zu null Führung noch mit 3:2. Zwischendurch konnte Auerbach ausgleichen. Starkes Spiel der Zweiten, welche auch verdient durch Tore von Kreher (Schuss aus 15 Metern) und zwei mal Schmidt (nach einem Alleingang und Elfmeter) gewonnen wurde. Doch gehören Reservermannschaften, Zweitvertretungen oder Amateure (wie sie halt genannt werden) in eine eigene Liga. Deswegen ist der Sieg der Zweiten für mich auch nicht so wichtig. Sie war nur Mittel zum Zweck, um endlich mal Auerbach zu besuchen. (goju)

 

 

 

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.