10.04.2009 SV Lichtenberg 47 – SV Empor Berlin

10.04.2009, 14:00 Uhr
SV Lichtenberg 47 – SV Empor Berlin
Berlin, Hans-Zoschke-Stadion
6. Liga – 147 Zs. – 3:2

Und da ich nun, wie erwähnt, schon zwei Heimspiele des SV Lichtenberg 47 gesehen habe, beide jeweils auf dem Sportplatz Bornitzstraße, musste nun endlich der Besuch im Zoschke-Stadion stattfinden. Nach dem gegen Mannschaften wie Motor Eberswalde und Adlershofer BC auf künstlichen Geläuf gegen den Ball getreten wurde. Heute nun also Hans-Zoschke-Stadion. Gelegen zwischen ehemaliger Stasizentrale und Arbeitsamt.Ein reines Fußballstadion mit überwiegend Stehplätzen und einigen Sitzplätzen.

Das Spiel wurde mehr als Randnotiz beachtet, war doch das Stadion der alleinige Star. Einfach nur wunderschön dieser Bau. Die dicken Kinder von Lichtenberg gönnten sich eine Frikadelle/Bullete/Beafsteak (Rentnersächsisch: Bäffschtek) nach der anderen, Halil Savran wurde im Programmheft gelobt und die 2. Frauenmannschaft des SV Lichtenberg leidet unter starken Bartwuchs. Die Erkenntnisse des Tages. Aber was soll man noch schreiben? Nichts? Ok. (goju)

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.