15.10.2011 TJ Union Děčín – Markvartice

15.10.2011, 16:00 Uhr
TJ Union Děčín – SK Markvartice
Děčín, Stadion TJ Union Děčín
OKRESNI PREBOR DECIN – 63 Zs. – 3:1 – Eintritt: 20 CZK

>>Speis und Trank am Spielfeldrand<<


Kurzfristig erreichte mich vormittags die Nachricht, ob ich nicht mit in unser Nachbarland fahren möchte. Kurz abgecheckt wer sich denn die Ehre gibt, Union Decin hatte Heimspiel, und zugesagt. Dachte manch ein Mitfahrer noch wir fahren zu Union Berlin…. Tz. Kurz hinter der deutsch-tschechischen Grenze kurbelte ein Anderer wiederum auf der Rückbank plötzlich wie wild die Scheibe herunter. Der Schelm meinte ernsthaft, er wolle den „Tschechengeruch“ einfangen. Aus jedem Schornstein und jeder Esse qualmte es anders. Der Smoke unterschied sich durch Farbe und Geruch. Nachdem der Duft des Honzas eingefangen wurde ging es weiter nach Decin. Ein halbe Stunde vor Kickoff enterten wir das urige Vereinsheim. Das Pivo und die Klobasa gab es für jeweils 20 und 35 Kronen. Über den Spielereingang gelangte man ins innere der Anlage, die ringsherum eingezäunt war. Selbst der Graswall mit Bänken befand sich außerhalb des Grounds an der Landstraße. Während die Kinder in einer Art Gatter mit Sandkasten, nur einen Meter neben dem Platzes, abgestellt wurden, pfiff der Unparteiische das Spiel an. Immerhin konnte der gemeine Ossi zwei gut heraus gespielte Treffer sehen, dazu noch ein Elfmeter und perfekt ist der Honzakick. Eine Klobasa war für mich natürlich auch drin. Zubereitet wurde diese mal nicht in einem Waffeleisen, sondern auf einem Elektrogrill, welcher in einer Woche so viel Hitze abstrahlt, wie ich bei einem Gang an die Mülltonne. Dementsprechend kalt servierte man mir die Wurst. Einmal nicht aufgepasst und zack spritzte das Fett über die Absperrung gen Spielfeld. Schwein gehabt. Für den nächsten Lacher sorgte noch der Fahrer, der unglücklicherweise mit seinen neuen Schuhen genau in das 20 Zentimeter tiefe Drainagesystem der Anlage tappste. Pech gehabt! Mit einem total verkeimten Schuh ging es nun nach Abpfiff ins nahe gelegene Tesco. Dort wurde sich mit allerlei Flüssignahrung eingedeckt, selbstverständlich nicht ohne einen Besuch in der legendären Bäckereiabteilung des Marktes. Auf der Rückfahrt konnte man noch einen genialen Sonnenuntergang bestaunen… Einfach geil welche Farben sich da am Himmel die Ehre gaben. (Lars)

2 thoughts on “15.10.2011 TJ Union Děčín – Markvartice

  1. Mensch, hat dich die Klobasa so kirre im Schädel gemacht, das du hier diverse Infos falsch schreibst? Der Klugscheißer-Modus sagt:

    Liga ist der OKRESNI PREBOR DECIN, nix mit Ustecky Kraj. Und zu Gast war nicht nur Markvartice, sondern der SK Markvartice. So, ich habe fertig! 😉

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.