15.06.2008 FC Union Cheb – SK Slavia Praha B

15.06.2008, 17:00 Uhr
FC Union Cheb – SK Slavia Praha B
Cheb, TJ Lokomotiva Cheb
3. Liga – 200 Zs. – 0:2


Wohl eines der „vernünftigeren Spiele“, mit dem man dieses Stadion beehren kann. Doch das dachten nicht nur wir und die anwesenden Egerland-Hools, sondern auch die Polizei und fuhr groß auf. Anscheinend rechnete sie mit ähnlichen Ereignissen, wie zum Spiel Union – Sparta, als Sparta-Hools hier aufkreuzten und mal kurz den Heimblock durcheinander wirbelten. Nachzulesen im „Kreuzfahrt“ von Chemie L.E. So zeigten die Heimfans wenigstens noch eine kleine Blockfahne in Trikotform und sangen ein wenig. Plötzlich bewegten sie sich um den Platz und kamen zur Tribüne. Die Bullen hinterher. Am Bierstand gab es dann eine Festnahme. Die Union-Fans gingen dann zum Stadionausgang, diskutierten noch mit den Bullen und waren dann verschwunden. Das Spiel verlor Cheb auch noch verdient 0:2. Bei Union waren die Messen ja aber eh schon gelesen. Denn nach der Saison folgte der Rückzug der Mannschaft und es wurde in der 5. Liga wieder an den Start gegangen. Glaub finanzieller Kollaps war der Grund. So sahen wir dann auch das letzte Drittligaspiel für einige Zeit von Union Cheb. Und für die, die das Stadion noch nicht kennen: große Haupttribüne, in den Kurven und auf der Gegengerade findet man Stufen. Die Stufen in der Kurve sind schon leicht zugewachsen und auf der Gegengerade stehen, wenn sie nicht gerade bei Banik sind, die Heimfans. Ich bin der Meinung, dass diese Stadion einen gewissen Charme ausstrahlt. Und noch was: Bei Sicherheitsspielen wie dem gegen Slavia B, wird Bier nur vor und nach dem Anpfiff ausgeschenkt.
Wieder angekommen in ???, konnten wir uns dann anhören, wie assi sich wieder einige Deutsche auf der Tribüne benommen haben. Laut rumschreien und preisgeben, wie viele Bier man doch trinken kann, war da noch das Harmloseste. Ich kann es aber nicht verstehen, wie sich manche dermaßen im Ausland gehen lassen können. Es sprechen ja auch genug Tschechen deutsch. Aber wer genug Hopfen und Malz konsumiert hat, bei dem ist es anscheinend verloren.
Auf dem Heimweg wurde dann noch das große Stadion in Karlovy Vary besichtigt, Jörg rätselte, warum wir Dresdner 18x Jena in einem Lied singen, wenn wir sie doch nicht mögen und erfreute sich letztendlich an vielen neuen Witzen. @Jörg: Machet Atze. Mach dein Heft! (gossnjunge)


2 thoughts on “15.06.2008 FC Union Cheb – SK Slavia Praha B

  1. Zdravim Chebaky.
    Pekne choreo na zapase se Slavií! Jen tak dál. A hlavně už pořád neříkejte, že baníček je jenom jeden.
    Eger4ever!

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.