18.07.2009 BFC Dynamo – FSV Zwickau

18.07.2009, 14:00 Uhr
BFC Dynamo – FSV Zwickau
Berlin, Sportforum Hohenschönhausen
Testspiel – 277 Zs. – 4:1

Das Testspiel dieser zwei Traditionsvereine „lockte die Massen“ hinter dem Ofen hervor. Nur 277 Zuschauer wollten diesen Vergleich sehen, davon um die 80 um Gästeblock. Auf dem Weg zum Stadion standen an einer Straba-Haltestelle ein paar sportliche Herrschaften, die in die Bahn schauten und aus der Bahn heraus wurde ebenfalls selbiges getan. Kurz vorm Stadioneingang standen sich beide Parteien gegenüber, liefen wenig entschlossen auf einander zu und schon war die Polizei dazwischen.

Der Eintrittspreis von acht Euro schockte so sehr, dass viele erst einmal vor denToren stehen blieben und nur noch die zweite Halbzeit anschauen wollten, da es hieß, dass dann freier Eintritt ist. Doch nur wenige Momente später wollte man auch für die zweite Hälfte noch fünf Euro haben. Ermäßigung gab es heute eh nur für Rentner und Personen unter 16 Jahren. Zum Testspiel gegen Eintracht Braunschweig wollte der BFC gar 10 Euro Eintritt haben. Tja, 20 Jahre nach der Wende ist die Oberliga aber nicht mehr die höchste Spielklasse, sondern nur noch 5. Liga. Da scheint man sich ein wenig mit den Preisen zu weit aus dem Fenster gelehnt zu haben.

Sportlich konnte Zwickau dann nur die erste Hälfte wirklich mit halten. In der zweiten Halbzeit wurde dann seitens des BFC kurzer Prozess gemacht und die Rot-Weißen verloren verdient mit 1:4. Zwickau wo gehst du hin?

Stimmung während dem Spiel gab es eigentlich keine. Außer „Sachsen macht Faxen“ und anderen Beleidigungen blieb es sehr ruhig im Stadion. Auf dem Rückweg ebenso. Auch beim BFC hat man nach Jahren der Oberliga (nun mehr mindestens 10) keine Lust mehr, sich jeden sinnlosen Kick an zu schauen, wie mir ein Weinrot-Weißer berichtete. (goju)

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.