26.06.2010 Frankfurter FC Viktoria – FC Grün-Weiß Wolfen

26.06.2010, 13:00 Uhr
Frankfurter FC Viktoria – FC Grün-Weiß Wolfen
Frankfurt/Oder, Stadion der Freundschaft Nebenplatz
Relegationsspiel zur NOFV-AJ-Regionalliga – 153 Zs. – 6:0

Boar, jetzt hat wieder diese sinnlose WM begonnen. Das Pärchen in der Wohnung über meiner bläst eifrig die Vuvuzela, der ganze Block ist am toben wenn ein Tor fällt und ich denk mir: lieber heiliger Bimmbamm, bitte lasse sofort alle Fernseher explodieren und die Glasscheiben die Hackfressen zerschneiden. Bitte. Biiiiiiiiiiiittteee!!!!!!!!!

Aber zum Glück rollt hier und da noch der Ball in Plichtspielen, die der bequeme Schlandglotzer wohl nie sehen wird. Wir dagegen sind darauf aber sowas von geil drauf….Mensch du….das haste noch nicht gesehen. Zweimal Deutschland, zweimal Polen, vielleicht auch viermal Deutschland und zweimal Polen. Rockt. Fetzt. Geht ab und vor allem: SCHARF!

Wir, das waren massa, ich und, aus Gründen der Geldersparnis, der florinio. Locker flockig bei schönsten Wetter in den Tag gestartet, die Kilometer auf der Autobahn abgespult und die angenehmen Temperaturen genossen. Angekommen in Frankfurt noch kurz gehofft, dass doch bitte dieses Spiel im großen Stadion gespielt wird. Doch alles beten, flehen und hoffen half nichts. Die triste Realität hieß Nebenplatz mit Stufen und Bänken auf jeder Seite. Das Spiel war ohne Wert, verloren doch die Gäste das Hinspiel schon 6:1 oder 6:2. Dementsprechend motiviert waren sie auch, leichtes Spiel für die Frankfurter. Während wir das Spiel so verfolgten, fielen uns drei Herrschaften auf, die, ähnlich wie wir, Fotos vom Stadion (12.000er; 12. Juni 1953; erstes Fußballspiel vor 25.000 Zuschauern zwischen SV Dynamo Frankfurt und Gwardia Krakow; 20.000 Zuschauer kamen nochmal beim Spiel Vorwärts Frankfurt gegen Juventus Turin) und Nebenplatz machten. Ein erster Blick im Vorbeigehen und irgendwann begann die Konversation bei der wir feststellten, dass die drei Herren (2x Chemnitz, 1x Plauen) den gleichen Tagesplan wie wir haben. Darauf erst einmal ein Stück vom leckeren Kuchen und ab in die Autos und mit Bleifuß nach Vogelsang aufgebrochen. Ob wir dem baufälligen Stadion noch einmal einen Besuch abstatten werden, können wir nicht sagen. Offiziell sollen die Jugendmannschaften ihre Spiele im Stadion der Freundschaft austragen. Wie wir heute sehen konnten. (goju)

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.