Übern Tellerrand gelesen....

Rezension

Jottwede – Perspektivwechsel #1

Jottwede – eine Neuerscheinung aus Berlin, genauer Union, welche bei mir direkt positiv eingeschlug. Auf einhundert komplett farbigen Seiten kann der Leser für drei Euro Reiseberichte von Spielen aus Griechenland, Russland, Österreich, Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei, Italien und der Türkei und dem Balkan lesen. Besonders wert hervorzuheben sind für mich dabei die Berichte von Bea und Fichte aus Russland, der Text zum Balkanausflug vom 08.08. bis 20.08. und der von Paule, wobei hier besonders die Erlebnisse in Izmir, genauer im Satdtteil Buca hervorstachen. Von den hiesigen Ultras dazu eingeladen werden in den gruppeneigenen Räumen neben den wichtigsten Materialien zu übernachten, obwohl sich beide Seiten erst seit wenigen Stunden kennen, kann wohl nicht jeder von sich behaupten.

Ein Fanzine, welches nicht plump daher kommt und bei dem der Fokus auch viel auf das Erlebte gerichtet ist. Auch der Preis und die Seitenzahl stimmen vollends überein. Ich muss sagen, dass die Macher dieses Heftes wussten was sie taten.

Mein Fazit fällt wie folgt aus: Kauft und lest das Heft. Es lohnt sich auf jeden Fall. Jottwede – 9 von 10 Kopaneschnecken. (goju)

Datenblatt

Titel: Jottwede - Perspektivwechsel
Ausgabe: #1
Author/Gruppe: Fans vom 1. FC union Berlin
Verein: 1. FC Union Berlin
Kontaktadresse: jottwede.redaktion(at)gmx.de
Seitenzahl: 100 Seiten
Preis: 3,00€
Auflage: 800 Stück
jottwede nr 1 001
Jottwede – Perspektivwechsel #1 – Kopane.de

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.