22.04.2007 SK Slavia Praha B – Bohemians Praha

Die Suche nach dem heiligen Sportplatz – Teil 5.1
„Frühling in Praha“

Praha, goldene Stadt. Stadt der Alchemisten. Karluv most und Veits-Dom. Stadt an der Moldau. “Die Moldau” – ein klassisches Musikstück von Bedrich Smetana. “Prager Frühling und “Prager Fenstersturz”. “Prager Frieden”.
Man könnte noch viel mehr über Praha erzählen.
Doch waren unsere vier Helden der Geschichte (die üblichen Gestalten) nicht aus kulturellen Gründen hier. Auch wollten sie keine touristischen Höhepunkte ansehen und abhaken, wie es so mancher Touri vollführt. Anreisen, anschauen, abfotografieren, abreisen. Daheim dann dem Rest der Familie die Fotos gezeigt und erzählt, wie viel man doch von Praha und gesehen hat.
Wirklich soviel? Besteht Praha nur aus der Altstadt?
Was ist mit den Stadtteilen Zizkov, Vrsovice, Vysehrad oder Liben. Nur um eine kleine Auswahl zu nennen.
Um diese zu ergründen gibt es zum Glück Sport, insbesondere den Fußball, und ab und zu eine Kneipe oder Theater, welches Geheimtipps sind.
Durch diese Errungenschaften der Menschheit, wird so mancher, aber nicht alle, Mensch in Stadtteile geführt, die ein normaler Tourist niemals betreten würde.

Die drei Ziele des heutigen Tages waren die Stadtteile Horni Poucernice, Hostivar und Vrsovice.
Wie bitte werter Leser? Diese Stadtteile kennt Ihr nicht. Na dann mal schnell hin. Und auf den Weg dort hin, macht Ihr noch halt in Praha-Zizkov. Warum? Na weil es dort den leckersten Strudel gibt. Bei Peters. Sein Laden befindet sich in einem normalen Plattenbau. Die Straße ist mir leider entfallen.

Doch zurück zum Fußball. Zurück zum eigentlichen Sinn des Besuches von Praha.

SK Slavia Praha B vs Bohemians Praha
am 22.04.2007, 10.15 Uhr
Praha, Stadion Na Chvalech, 3. Liga CZ (CFL)
0 : 2 (0 : 0)

Frühling, Sonnenschein und sommerliche Temperaturen. Dazu ein kleines, schickes Stadion. Mehr wollen sie nicht. Nicht mehr und nicht weniger.

Der Eintritt betrug die üblichen 20 Kronen.
SK Slavia B gegen Bohemians Praha. Die falschen Bohemians wohlgemerkt. Als die echten vor dem Konkurs standen, verkaufte der Hauptverein den Namen an Strizkov Praha, welche sich ab diesem Zeitpunkt Bohemians nannten. Doch diesen Namen tragen sie zu Unrecht. Nie werden sie an den Status von Bohemians 1905 herankommen. Nicht mal zu 0,0001%.
Das Spiel passte sich den Temperaturen an und war als gerade so sehenswert zu bezeichnen.
Auf einer Hintertortribüne sangen ein paar Kinder ab und an für die falschen Bohemians.
Ansonsten tat die Sonne ihr Werk und der ein oder andere ließ sich ein kaltes Pivo schmecken.

Springen wir schnell weiter zum zweiten Spiel des Tages. (goju)

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.