15.06.2008 Jiskra Domazlice – FC Bzova

15.06.2008, 10:15 Uhr
Jiskra Domazlice – FC Bzova
Domazlice, Domazlice, Mestsky Stadion Strelnice
4. Liga – 300 Zs. – 1:1


Das Bündel gepackt, den Gurt angelegt und unterlegt von „Sgt. Scotch – Unterschätzt“ ging es über die südtschechischen Straßen nach Domazlice, fast schon an die Grenze zu „Frei statt Bayern“. Eine, für diese Verhältnisse hier, große Tribüne wurde flankiert von einem Grashügel, der von einer Tribünenseite bis zur anderen reicht und dabei den ganzen Sportplatz umschließt. Neben dem Sport auf dem Rasen, gab es noch Sport auf der Tartanbahn und im Wurfkreis. Ein Vater spornte hier seine, vielleicht 10 jährige, Tochter zu Höchstleistungen in Sachen Sprints und Kugelstoßen an. Da sie aber zu früher Stunde nicht so recht vermochte, die hoch gesteckten Ziele ihres Vaters zu erreichen, wurde sie immer wieder vom Alten angepflaumt. Eltern, die versuchen über ihre Kindern den Ruhm zu erlangen, der ihnen verwehrt blieb, sind echt belastend. Lasst den Kindern ihre Kindheit!
Da Domazlice wie schon gesagt unweit der Grenze lag, war es auch nicht verwunderlich, dass wieder viele angeheiterte Deutsche hier waren. Doch mit einem Käse-Brot-Spitzpaprika-Milch-Frühstück, kann man auch den Magen gut beruhigen. Aber die Erfüllung ist es nicht, schon zum frühen Morgen so etwas zu sehen. Das Gleiche seh ich auf dem Weg zur Arbeit auch schon immer. Dies Menschen, die sich kurz vor der Arbeit noch ein Bier in den Hals stellen müssen, damit das Zittern aufhört. Aber jeder begeht ja Selbstmord wie er es am besten kann. Ich glaub ich werde mal an einer Überdosis Aloevera-Joghurtdrink sterben. Jiskra Domazlice ist übrigens ein Zuschauerkrösus dieser Liga.

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.