18.04.2009 Royal Antwerp FC – RFC Tournai

18.04.2009, 20:00 Uhr
Royal Antwerp FC – RFC Tournai
Antwerpen, Bosuilstadion
2. Liga – ??? Zs. – 2:1

Lange wollte man sich schon Antwerpen mal anschauen. Wieso, weshalb, warum? Braucht man einen Grund. Das Bosuilstadion ist mal wieder eine Rarität unter den Stadien. Neben den neuen Tribünen hinten den Toren (eine mit Schalensitzen und eine nur mit ViP-logen auf 2 Etagen) gibt es noch diese wunderschönen alten Tribünen. Die Haupttribüne mit ihren alten und schmalen Zugängen und den alten Logen-Plätzen und Holzbänken ist ein Traum. Davor noch ein kleiner Stehplatzbereich. Die Dachkonstruktion besticht mit Metalstangen, Holz, einem Schornstein, Regenrinnen und dem Gästekäfig auf der rechten Seite. Überall brökelt der Putz von den Wänden. Die Gegengerade hat ein sehr kurzes Dach für die oberen Reihen und ungezählte Holzbänke. Hier sammelt sich auch immer der Supportersmob von „The Great Old“ (Gründungsdatum 1880 und somit ältester Verein in Belgien; dafür steht auch die „1“ im Vereinswappen).

Deren Support ist sehr britisch angehaucht. Vor allem „Come on you red!“ dominierte. Mal sang nur ein kleiner Pulk an Leuten, dann mal die ganze Tribüne ein Lied und auch 2-3 Lieder wurden auf einmal gesungen. Von den Gästen war weniger bis gar nichts zu sehen und zu hören, da sie sich ja ebenfalss auf der Haupttribüne befanden. Einzig ein paar gelbe und rote Luftballons sah ich vor Anpfiff. Circa 50 Gäste dürften es letztendlich gewesen sein. Auch in der zweiten belgischen Liga hat der Überwachungsstaat Fuß gefasst. Gesehen wurden auf der Hauptribüne Personen, die eifrig die Gegengerade abfilmten und dann immer mal einen Zettel hervor kramten und mit dem Videomaterial abglichen und dabei immer ein perverses Lächeln aufsetzten.

Das Verpflegungsangebot reicht von Fritten bis Burgern und weis geschmacklich sowie preislich zu gefallen. Gemessen an dem, was man bekommt, ist der Preis ok.

Eine Person, die früher für Royal spielte, ist jetzt auch bei Dynamo tätig: Ruud Kaiser. (goju)

Ahoj, du hast das Wort.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.